Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen Ein Schelm im Krieg - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen

Ein Schelm im Krieg

Als berühmtestes Zeitzeugnis mit Bezug auf den Dreißigjährigen Krieg kann sicherlich der 1668 erschienene „Abentheuerliche Simplicissimus Teutsch“ von Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen gelten. Die atemberaubende Geschichte vom Kind, das von Soldaten in den Kriegswirren verschleppt und von einem Einsiedler aufgezogen wird, als Jüngling auf wechselnden Seiten kämpft, dabei durch ganz Europa kommt und schließlich der Welt entsagt, vermittelt eindrücklich das damalige Zeitgefühl und zumindest in Teilen Lebensrealität, auch wenn der „Simplicissimus“ keine Autobiographie ist, sondern ein Schelmenroman. Für das Hörbuch hat Reinhard Kaiser das Deutsch des 17. Jahrhunderts modernisiert; den ungekürzten Text liest Felix von Manteuffel.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen
Der abenteuerliche Simplicissimus Deutsch
Der Audio Verlag, Berlin 2017, 2 mp3-CDs mit Booklet, Laufzeit 22 Stunden 51 Minuten, € 13,98

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Po|ly|mor|phis|mus  〈m.; –; unz.〉 = Polymorphie

Klein|hirn  〈n. 11; Anat.〉 Hirnabschnitt der Wirbeltiere u. des Menschen, in dem die Bewegungen koordiniert werden: Cerebellum

erd|öl|ver|ar|bei|tend  auch:  Erd|öl ver|ar|bei|tend  〈Adj.〉 sich mit der Verarbeitung von Erdöl beschäftigend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige