Barbara und Winfried Junge Leben und Lernen in der DDR - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Barbara und Winfried Junge

Leben und Lernen in der DDR

„Die Kinder von Golzow“, jene Langzeitbeobachtung von Einwohnern im Oderbruch, haben Winfried Junge berühmt gemacht. Doch er drehte eine Vielzahl weiterer Dokumentarfilme, von denen 15 mitsamt Begleitmaterial nun auf einer DVD greifbar sind. Sie bieten zum Teil ungewöhnliche Einblicke in das DDR-Leben zwischen 1964 und 1989. Ob es der universitäre Alltag von Studentinnen 1965 ist oder die 750-Jahr-Feier in Rostock 1987 – stets ist Junge ein präziser Beobachter. 1970 begleitete er sechs Arbeiter vom VEB „Textima“ in Karl-Marx-Stadt auf Montage im syrischen Homs. Vermittelt wird ein konfliktloses Miteinander von Deutschen und Syrern, und der stolze Kommentar lautet: „VEB Textima Karl-Marx-Stadt bietet Weltspitze“!

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Barbara und Winfried Junge
Jenseits von Golzow
DEFA Stiftung/absolut MEDIEN, Fridolfing 2019, 2 DVDs, Laufzeit insgesamt 442 Minuten, € 19,90

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bil|dungs|rei|se  〈f. 19〉 Reise zum Zweck der Bildung

Im|be|zil|li|tät  〈f. 20; unz.; Med.; Psych.〉 leichtere Form angeborener Intelligenzminderung

Funk|be|ar|bei|tung  〈f. 20〉 Bearbeitung für den Rundfunk ● ~ eines literarischen Textes

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige