Mark Twain Reiseabenteuer eines Amerikaners - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Mark Twain

Reiseabenteuer eines Amerikaners

Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain reiste zweimal durch Europa. Nachdem das 1867 erschienene Buch über seine erste Reise mit dem Titel „The Innocents abroad“ („Die Arglosen im Ausland“) ein großer Erfolg geworden war, machte er sich 1878 nochmals daran, Europa zu entdecken. Wunderbar gelesen von Hans Korte, entfalten sich vor den Zuhörern die plastisch und oft mit feiner Ironie geschilderten Reiseeindrücke auch aus Deutschland. Twain besuchte etwa Heidelberg, wo er über die große Freiheit der Studenten, „zu studieren oder auch nicht“, oder über die faszinierende Ruine des Schlosses staunte. Baden-Baden und der Schwarzwald sind weitere Stationen einer Tour, bei der es an Abenteuern in unbequemen Gasthöfen oder bei der Eisenbahnfahrt nicht mangelte.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Mark Twain
Bummel durch Europa
Der Audio Verlag/Bayern 2, Berlin 2018, mp3-CD, Laufzeit 3 Stunden 22 Minuten, € 10,–

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

♦ Elek|tri|zi|täts|leh|re  〈f. 19; unz.〉 Lehre von den elektrischen Erscheinungen

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Ver|güns|ti|gung  〈f. 20〉 besonderer Vorteil, Vorrecht ● Kindern als Strafe ~en entziehen; wir genießen, haben in diesem Theater gewisse ~en; steuerliche ~en

Pa|ra|no|i|ker  〈m. 3; Med.; Psych.〉 jmd., der an Paranoia leidet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige