Joseph Roth Reportagen aus dem Saarland - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Joseph Roth

Reportagen aus dem Saarland

Der österreichische Schriftsteller Joseph Roth, 1894 in Galizien geboren, ist durch Romane wie „Radetzkymarsch“ oder „Die Kapuzinergruft“ bekannt geworden, in denen er den Zusammenbruch des Habsburgerreichs literarisch verarbeitet. Doch Roth war auch journalistisch tätig, etwa für die „Frankfurter Zeitung“. Reizvoll anzuhören sind seine sieben Saarland-Reportagen, die dort 1927 veröffentlicht wurden und jetzt als Hörbuch vorliegen. Roth beschreibt pointiert und witzig, detailliert und anteilnehmend seine Eindrücke in der Industrieregion mit ihren Hochöfen und rauchenden Schloten. Er geht etwa dem Schicksal der Bergarbeiter nach, die, der „Hölle“ der Hüttenwerke entronnen, vor den Auslagen der lockenden Warenhäuser stehen, ohne sich das Angebotene leisten zu können.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Joseph Roth
Briefe aus Deutschland
SR2 Kulturradio/Der Audio Verlag, Berlin 2019, mp3-CD, Laufzeit etwa 132 Minuten, € 10,–

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Li|po|pro|te|in  〈n. 11; Biochem.〉 aus Lipiden u. Proteinen zusammengesetzte organisch–chemische Verbindung; oV Lipoproteid ... mehr

Film|text  〈m. 1〉 Gesamtheit der gesprochenen Worte im Film

Holz|bir|ne  〈f. 19〉 in Laubwäldern vorkommende Wildbirne mit kleinen, herben Früchten: Pyrus communis; Sy Wilde Birne ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige