Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Das glaube ich nicht

Lebensgefährliches Wasser

Fischer_02.jpg
© Ricardo Martins

Das Leben auf der Erde spielt sich überwiegend im Wasser ab. Es ist vermutlich auch im Wasser entstanden – so dachte bereits der als Thales von Milet bekannte Mathematiker und Philosoph der Antike –, und Menschen bestehen zu einem großen Teil aus Wasser. Das alles zusammen legt den Schluss nahe, dass das nasse Element lebensspendend und lebenserhaltend ist und auf keinen Fall lebensgefährlich sein kann.

Oder doch? Zumindest Flechten hindert es am Überleben. Wie Untersuchungen zeigen, sterben diese symbiotischen Lebensgemeinschaften von Pilzen in völlig trockener Umgebung nicht ab, sondern gehen in einen Zustand des Scheintods über. Die Flechten…

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kol|lek|tor  〈m. 23; El.〉 1 auf der Welle eines Generators befestigtes Teil, das den im Anker entwickelten Strom aufnimmt u. an die Leitung abgibt 2 auf der Welle eines Elektromotors befestigtes Teil, das den im Anker benötigten Strom aus der Leitung aufnimmt; … mehr

Ac|ti|no|i|de  〈Pl.; Chem.〉 = Aktinoide

Prä|sens  〈n.; –; unz.; Gramm.〉 Zeitform des Verbs, die ein gegenwärtiges od. zeitlich unbestimmtes Geschehen bezeichnet, z. B. ich gehe; Sy Gegenwart ( … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]