Offene Werkstätten Gemeinsam flexibel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Offene Werkstätten

Gemeinsam flexibel

© Leibniz-Institut für Länderkunde 2017

Offene Werkstätten sind in und rund um viele Städte eine häufige Arbeitsform.

Seit einigen Jahren entstehen vielerorts Offene Werkstätten und „Open Creative Labs“, in denen professionell gemeinsam gearbeitet, repariert oder produziert wird. Arbeitsplätze, technische Infrastrukturen und Geräte werden hier zeitlich befristet und flexibel von allen genutzt. Das Zentrum dieser kreativen Arbeitsform ist Berlin, aber auch im Ruhrgebiet findet sie großen Anklang. Was im privaten Raum seit jeher im Keller oder im Schuppen geschah, ist zu einer zukunftsweisenden Arbeitsform geworden.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimafolgen: Am teuersten für die Reichen?

Sozioökonomische Kosten pro Tonne ausgestoßenem CO2 für Indien, USA und Co besonders hoch weiter

Mittel gegen Zöliakie in Sicht?

Antikörperfragmente sollen Gluten im Körper unschädlich machen weiter

Unis halten Studienergebnisse zurück

Resultate vieler Arzneimittelstudien werden nicht regelkonform veröffentlicht weiter

Geheime Botschaften für Alexa und Co.

Verborgene Audiobefehle können Sprachassistenten manipulieren weiter

Wissenschaftslexikon

Ge|samt|schuld|ner  〈m. 3〉 mehrere Schuldner, die zusammen zu einer Leistung verpflichtet sind; Sy Korrealschuldner ... mehr

An|os|to|se  〈f. 19; unz.; Med.〉 Knochenschwund [<grch. an ... mehr

Mes|se  〈f. 19〉 1 kath. Hauptgottesdienst 2 Feier des heiligen Abendmahls ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige