Im Osten droht Lehrermangel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Deutschlandkarten

Im Osten droht Lehrermangel

Leibniz-Institut für Länderkunde 2018

In den neuen Bundesländern sind viele Lehrer über 50.

Das Ausmaß der bevorstehenden Pensionierungswelle der Lehrkräfte an den Schulen im Osten Deutschlands ist bedrohlich. Das zeigt der große Anteil an über 50-Jährigen in der Bevölkerungspyramide: über 60 Prozent. Die schmalen Balken der jüngeren Altersgruppen belegen die zurückhaltende Einstellungs­politik der letzten zwei Jahrzehnte. Wenn es nicht zu erheblichen Neueinstellungen von jungen Lehrkräften kommt, droht ein eklatanter Lehrermangel. In den alten Ländern ist die Altersstruktur dagegen relativ ausgewogen: Der Anteil der über 50-Jährigen liegt im Durchschnitt bei 36 Prozent.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Begünstigte eine Polwanderung die Eiszeit?

Verschiebung der Erdachse brachte Grönland und Europa weiter nach Norden weiter

Gold schmilzt bei Raumtemperatur

Forscher beobachten völlig neues Phänomen beim Edelmetall weiter

Schimpansen haben doch echte Kulturen

Soziale Verhaltensunterschiede deuten auf kulturelles Lernen hin weiter

Kooperativer durch Ecstasy?

Drogen-Wirkstoff fördert Kooperationsbereitschaft weiter

Wissenschaftslexikon

Al|ka|lo|id  〈n. 11; Chem.〉 einer der verschiedenartigen, häufig sehr kompliziert gebauten Naturstoffe mit heterozyklischen Ringsystemen (heterozyklischen Verbindungen) u. gemeinsamen Merkmalen, wie basischer Charakter, Vorkommen in Pflanzen u. Giftigkeit, Genuss–, Rausch– u. Heilmittel (Koffein, Chinin, Morphin, Kokain, Nikotin)

Gru|be  〈f. 19〉 1 Vertiefung (in der Erde), Aushöhlung, großes Loch, auch ausgebaut für Asche, Dung u. Ä. (Jauche~, Sicker~) 2 Höhle, Bau von Tieren ... mehr

lente|ment  〈[lãntmã] Mus.〉 = lento [frz.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige