Anzeige
Anzeige

Turteltaube

Im Sinkflug

D-Karte Turteltaube
Leibniz-Institut für Länderkunde 2020

Die Bestände der Turteltaube, Vogel des Jahres 2020, sind in weiten Teilen Deutschlands stark rückläufig.

Die Turteltaube, die kleinste und seltenste heimische Taubenart, gilt als Symbol der Liebe. Doch über ihr Verhalten, ihre Verbreitung und vor allem ihre Gefährdung ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt. Die Bestände der Turteltaube sind stark rückläufig – seit 2009 hat sich der bundesweite Bestand halbiert, ähnlich wie in vielen anderen Ländern Europas. Die Ursachen sind vielfältig: Lebensräume wie Brachen und Auwälder sind weitgehend verschwunden und die intensivierte Landwirtschaft bietet kaum noch Samen als Nahrung. Turteltauben sind Zugvögel und verbringen den Winter in Afrika. Sie kehren erst ab Ende April, vorwiegend im Laufe des Mai zu uns zurück. Die Brutzeit beginnt Ende Mai, und ab Mitte August werden die Brutgebiete wieder geräumt. Trotz ihrer globalen Gefährdung ist die Jagd selbst in einigen EU-Staaten noch erlaubt. 1,4 bis 2,2 Millionen Turteltauben kommen Schätzungen zufolge pro Jahr zum Abschuss.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ver|kehrs|wid|rig  〈Adj.〉 gegen die Verkehrsregeln verstoßend ● ~es Verhalten

platz|spa|rend  auch:  Platz spa|rend  〈Adj.〉 so beschaffen, dass wenig Raum benötigt wird ... mehr

Fleisch|flie|ge  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Familie bis 14 mm großer, grauschwarz gestreifter Fliegen, deren Larven sich in fauligem Fleisch, eiternden Wunden u. Exkrementen entwickeln: Sarcophagida

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige