Gemeindeflächen der Städte Landgreifend - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gemeindeflächen der Städte

Landgreifend

Leibniz-Institut für Länderkunde 2018

Fast die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik gehört zu Städten – aber der Anteil ist in den einzelnen Bundesländern ganz unterschiedlich.

Die Gemeindeflächen aller 2072 deutschen Städte umfassen 42 Prozent der Fläche der Bundesrepublik. Markant sind die großen Flächenanteile in Nordrhein-Westfalen mit vielen Großstädten (drei Viertel der Landesfläche). Auf den ersten Blick überrascht der fast gleich hohe Flächenanteil im überwiegend ländlich strukturierten Sachsen-Anhalt. Die Ursache liegt in der umfassenden Gemeindereform in diesem Bundesland zu Beginn des 21. Jahrhunderts. In großem Umfang wurden ländliche Gemeinden mit Städten zusammengelegt. Ende der 1990er-Jahre gab es noch insgesamt 1299 Gemeinden, und der Flächenanteil der 128 Gemeinden mit Stadtrecht betrug 25 Prozent der Landesfläche. Heute sind es bloß noch 218 Gemeinden – davon 104 Städte mit einem Flächenanteil von 73 Prozent.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema gibt es beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Phos|phor|säu|re  〈f. 19; unz.; Chem.〉 aus natürlichen Phosphaten gewonnene Säure

Ma|te|rie|wel|le  〈[–ri–] f. 19; Phys.〉 elektromagnet. Welle, die jedem Teilchen zugeordnet werden kann, bes. im Bereich der Elementarteilchenphysik eine ebenfalls sinnvolle Betrachtungsweise

Bau|in|ge|ni|eur  〈[–ınnjø:r] m. 1〉 Absolvent einer Fachschule für Bauwesen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige