Wagniskapital Riskantes Wachstum - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wagniskapital

Riskantes Wachstum

© Leibniz-Institut für Länderkunde 2017

Berliner Gründungsunternehmen ziehen das meiste Risikokapital an.

Junge Unternehmen finanzieren sich immer häufiger außerhalb der Börse mit zeitlich befristetem Risikokapital („Venture Capital“). Meist unterstützt der Kapital geber das Management auch durch Sachexpertise und vermittelt Geschäftskontakte. Viele der so finanzierten Start-Ups sitzen in Metropolen wie München, Köln, Hamburg – und vor allem in Berlin. Die Hauptstadt profitiert von „Company Buildern“, die ein Unternehmen selbst gründen und entwickeln.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema gibt es beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Mikrokugeln als Laser

Neuartiger Mikrolaser funktioniert sogar in Blut und Körpergewebe weiter

Helikopter-Eltern: Schlecht fürs Kind?

Überfürsorge hemmt Ausbildung der Selbstkontrolle und Frustrationstoleranz weiter

DNA: Doch kein eindeutiger Code?!

Hefeart stellt Regeln der Genetik auf den Kopf weiter

Skurril: Ein Vulkan "singt"

Schlot des Cotopaxi tönt wie eine riesige Orgelpfeife weiter

Wissenschaftslexikon

Acker|bau|er  〈m. 16; veraltet〉 jmd., der Ackerbau treibt, Bauer

♦ ne|ben|ein|an|derschal|ten  〈V. t.; hat; El.〉 = parallel schalten

♦ Die Buchstabenfolge ne|ben|ein|an… kann auch ne|ben|ei|nan… getrennt werden.

Mau|er|ge|cko  〈m. 6; Zool.〉 häufigster Gecko aller Mittelmeerländer, der seine klebrigen Eier in Spalten festheftet: Tarentola mauritanica

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige