Wagniskapital Riskantes Wachstum - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wagniskapital

Riskantes Wachstum

© Leibniz-Institut für Länderkunde 2017

Berliner Gründungsunternehmen ziehen das meiste Risikokapital an.

Junge Unternehmen finanzieren sich immer häufiger außerhalb der Börse mit zeitlich befristetem Risikokapital („Venture Capital“). Meist unterstützt der Kapital geber das Management auch durch Sachexpertise und vermittelt Geschäftskontakte. Viele der so finanzierten Start-Ups sitzen in Metropolen wie München, Köln, Hamburg – und vor allem in Berlin. Die Hauptstadt profitiert von „Company Buildern“, die ein Unternehmen selbst gründen und entwickeln.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema gibt es beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

USA: Tornado-Alley verschiebt sich

Tornado-Häufigkeit nimmt im Mittleren Westen ab, im Südosten der USA dagegen zu weiter

BepiColombo startet zum Merkur

Europäisch-japanische Mission zum innersten Planeten beginnt weiter

Bach: Das Geheimnis seiner Hände

Enorme Handspanne könnte Virtuosität des berühmten Musikers und Komponisten erklären weiter

Elektron: Und es ist doch rund!

Bisher genaueste Messung des elektrischen Dipolmoments spricht gegen "neue Physik" weiter

Wissenschaftslexikon

Bunt|specht  〈m. 1; Zool.〉 drosselgroßer, farbiger Specht

schmo|renlas|sen  auch:  schmo|ren las|sen  〈V. t. 174; hat; fig.; umg.〉 jmdn. ~ jmdn. im Ungewissen lassen ... mehr

Core  〈[k(r)] n. 15; Phys.〉 innerer Teil eines Kernreaktors, in dem die Kernreaktion abläuft [engl., ”Kern, Kerngehäuse“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige