Wagniskapital Riskantes Wachstum - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wagniskapital

Riskantes Wachstum

© Leibniz-Institut für Länderkunde 2017

Berliner Gründungsunternehmen ziehen das meiste Risikokapital an.

Junge Unternehmen finanzieren sich immer häufiger außerhalb der Börse mit zeitlich befristetem Risikokapital („Venture Capital“). Meist unterstützt der Kapital geber das Management auch durch Sachexpertise und vermittelt Geschäftskontakte. Viele der so finanzierten Start-Ups sitzen in Metropolen wie München, Köln, Hamburg – und vor allem in Berlin. Die Hauptstadt profitiert von „Company Buildern“, die ein Unternehmen selbst gründen und entwickeln.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema gibt es beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

"Wolkenfraß" gibt Rätsel auf

Forscher entdecken neuartigen, seltsam geradlinigen Wolkenschwund vor Afrikas Westküste weiter

Pseudo-Fachjournale auf dem Vormarsch

Mehr als 5.000 deutsche Forscher haben schon in "Predatory Journals" publiziert weiter

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Junger Stern frisst Babyplanet

Protoplanetentrümmer erklären rätselhafte Abdimm-Perioden von RW Aur A weiter

Wissenschaftslexikon

Pan|to|pha|gie  〈f. 19; unz.; Biol.〉 durch Wahllosigkeit gekennzeichnete Ernährungsweise (bei Tieren); →a. Monophagie ... mehr

Or|ga|nist  〈m. 16; Mus.〉 Orgelspieler [<mhd. organiste ... mehr

Rit|ter|ling  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung ziemlich großer Blätterpilze: Tricholoma

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige