Zu wenig Kita-Plätze Wohin mit den Kindern? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Zu wenig Kita-Plätze

Wohin mit den Kindern?

© Leibniz-Institut für Länderkunde 2015

Bei der Kinderbetreuung sind die östlichen Bundesländer vorbildlich

Der Ausbau der Kleinkinderbetreuung gehört zu den zentralen familienpolitischen Projekten der Bundesregierung. Auf dem „Krippengipfel“ 2007 vereinbarten Bund, Länder und Gemeinden, bis 2013 für 35 Prozent der unter Dreijährigen einen Krippenplatz anzubieten. Doch dieses Ziel wurde in allen westdeutschen Bundesländern verfehlt, außer in Hamburg. Seit dem 1. August 2013 haben die Eltern von ein- und zweijährigen Kindern einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Doch noch immer fehlen 120.000 Betreuungsplätze – aktuellen Prognosen zufolge liegt der Bedarf bei 780.000 Plätzen.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

gnos|tisch  〈Adj.; Philos.〉 zur Gnosis, zum Gnostizismus gehörend, darauf beruhend

La|ryng|ek|to|mie  auch:  La|ryn|gek|to|mie  〈f. 19; Med.〉 operative Entfernung des Kehlkopfs ... mehr

Lach|tau|be  〈f. 19; Zool.〉 Taube, deren Männchen einen kichernden Ruf ausstößt: Streptopelia risoria

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige