Zeitungsredaktionen und Auflagenzahlen Zeitungen im Abwind - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Zeitungsredaktionen und Auflagenzahlen

Zeitungen im Abwind

© Leibniz-Institut für Länderkunde 2013

Magazine und Zeitungen verlieren an Auflage

Die Zukunft, die der Tageszeitung im Allgemeinen prophezeit wird, ist alles andere als rosig. Die Zahlen sprechen für sich: Von 2001 bis 2012 sind die Auflagenzahlen der Zeitungsmäntel in Deutschland um 19 Prozent gesunken. Doch auch wenn die Auflagen sinken, Redaktionen zusammen gelegt und Redakteure entlassen werden, zeigt die Karte, dass Deutschland nach wie vor eine Zeitungslandschaft mit vielen verschiedenen Titeln ist.

Die ganze Karte noch einmal als pdf-Datei gibt es hier.

Detailliertere Infos zum Thema beim Leibniz-Institut für Länderkunde.

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

"Wolkenfraß" gibt Rätsel auf

Forscher entdecken neuartigen, seltsam geradlinigen Wolkenschwund vor Afrikas Westküste weiter

Pseudo-Fachjournale auf dem Vormarsch

Mehr als 5.000 deutsche Forscher haben schon in "Predatory Journals" publiziert weiter

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Junger Stern frisst Babyplanet

Protoplanetentrümmer erklären rätselhafte Abdimm-Perioden von RW Aur A weiter

Wissenschaftslexikon

akut  〈Adj.〉 1 plötzlich auftretend, scharf, heftig 2 vordringlich, umittelbar, gegenwärtig vorherrschend ... mehr

Le|pi|do|kro|kit  auch:  Le|pi|dok|ro|kit  〈m. 1; Min.〉 rubin– bis gelbrot glänzendes, eisenhaltiges Mineral; ... mehr

Kno|chen|mehl  〈n. 11; unz.; Med.〉 gemahlene Knochen, die vorher durch Dämpfen entleimt worden sind, als Beifutter, bes. in der Pelztierzucht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige