Auf der Jagd nach Exoplaneten - wissenschaft.de
Anzeige

Auf der Jagd nach Exoplaneten

Foto: NASA

Neben den acht Planeten des Sonnensystems gibt es mindestens 3500 andere, die um fremde Sterne kreisen. Sie werden Exoplaneten genannt. Seit rund 20 Jahren entdecken Forscher laufend neue – oft in Aufnahmen des Weltraumteleskops Kepler. Ob sie Leben bergen, ist noch ungewiss. Wie man die vergleichsweise dunklen und kleinen Himmelskörper nachweist, haben wir in diesem Beitrag erklärt. Besonders interessant sind erdähnliche Exoplaneten in der habitablen Zone: Sie sind gerade so weit von ihrem Stern entfernt, dass Wasser auf ihrer Oberfläche flüssig sein könnte – eine wichtige Voraussetzung für Leben. Über die erste Zwillingserde haben wir 2014 berichtet. Seitdem sind einige weitere Kandidaten hinzugekommen – zuletzt ein Exoplanet, der um den Stern Proxima Centauri kreist, dem nächsten Nachbarn der Sonne.

Astronomie+Physik

„Nackter“ Planet entdeckt

Ein einstiger Gasriese, der seine Hülle verloren hat? Astronomen haben den freigelegten Kern eines Exoplaneten entdeckt, der somit Einblicke ins Innere von Gasplaneten wie Jupiter ermöglichen könnte... mehr

Astronomie+Physik

Lebensfreundliche Wasserstoff-Welten?

Bei der Suche nach außerirdischem Leben sollten auch Exoplaneten mit wasserstoffreichen Atmosphären ins Visier rücken, verdeutlichen Experimente. Denn selbst einige irdische Mikroben können bei reinen Wasserstoff-Bedingungen leben... mehr

Astronomie+Physik

Dampf aus Eisen und Titan

Astronomen ist es erstmals gelungen, in der Atmosphäre eines Exoplaneten atomares Eisen und Titan nachzuweisen. Die enorme Hitze dieses "Heißen Jupiter" macht die Entstehung dieses Metalldampfs möglich... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

quell|of|fen  〈Adj.; IT〉 im Quelltext öffentlich zugänglich ● ~e Software

Ben|zyl|chlo|rid  〈[–klo–] n. 11; Chem.〉 wichtige, gesundheitsschädliche Chemikalie für die Herstellung von Farbstoffen, Arzneimitteln u. a.

eu|fo|nisch  〈Adj.; Mus.; Sprachw.〉 oV euphonisch 1 wohllautend, wohlklingend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige