Die Monde unseres Sonnensystems - wissenschaft.de
Anzeige

Die Monde unseres Sonnensystems

Foto: Cassini Imaging Team, SSI, JPL, ESA, NASA

Astronomie+Physik

Wie der Mars zu seinen Monden kam

Die Erde hat ihren schönen Mond – der Mars hingegen zwei Kartoffeln: Phobos und Deimos heißen die kleinen knubbeligen Trabanten unseres Nachbarplaneten. Eine Studie legt nun nahe, dass die beiden Himmelskörper die Überbleibsel eines gewaltigen Einschlages sind, der dem... mehr

Astronomie+Physik

Marsmond Phobos wird wohl als Ring enden

Eine knubbelige Kartoffel – der kleine Mond Phobos ist nicht gerade ein Schmuckstück des Mars, doch das könnte sich einmal ändern: In den nächsten 20 bis 40 Millionen Jahren wird sich Phobos vermutlich in einen eleganten Ring verwandeln, berichten Forscher. Der Grund:... mehr

Astronomie+Physik

Pluto-Sonde schickt erste Daten

Die NASA-Raumsonde New Horizons hat nun ihre ersten Bilder und Daten vom Vorbeiflug am Pluto und seinen Monden geschickt. Sie enthüllen eine überraschend vielseitige Landschaft auf dem Zwergplaneten: ein hohes Gebirge, ganz unterschiedlich strukturiertes Eis und eine... mehr

Astronomie+Physik

Dem Geheimnis der Titan-Dünen auf der Spur

Der Saturnmond Titan ähnelt in bizarrer Weise der Erde: Flüssige Kohlenwasserstoffe regnen aus Wolken und bilden Seenlandschaften – allerdings bei minus 179 Grad Celsius. Teil dieser frostigen Welt sind auch Dünengebiete, zeigten Aufnahmen der Raumsonde Cassini. Wie sie entstehen, bereitete... mehr

Astronomie+Physik

Fontänen, Eis und Chaos

Riesige Wasserdampf-Fontänen schießen von Jupiters Mond Europa ins All. Sie und andere erstaunliche Phänomene sind das Ziel von Raumsonden, um den Trabanten vor Ort zu erkunden.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Eg|ge  〈f. 19; Landw.〉 kammartiges Gerät zum Lockern, Zerkrümeln u. Einebnen des Ackerbodens [<ahd. egida ... mehr

Elas|ti|zi|tät  〈f. 20; unz.〉 1 Dehnbarkeit, Federkraft, Biegsamkeit 2 〈Phys.〉 Fähigkeit eines Körpers, nach einer durch Belastung verursachten Verformung wieder seine Ausgangsform anzunehmen ... mehr

Kiel|in|stru|ment  auch:  Kiel|ins|tru|ment , Kiel|inst|ru|ment  〈n. 11; Mus.〉 Musikinstrument, dessen Saiten durch Kiele angerissen werden, indem man Tasten bewegt, z. B. Cembalo, Hackbrett, Spinett ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige