Gravitationswellen und Schwarze Löcher - wissenschaft.de
Anzeige

Gravitationswellen und Schwarze Löcher

Foto: SXS

Seit Wissenschaftler im September 2015 Gravitationswellen direkt gemessen haben, sind Schwarze Löcher keine Theorie mehr. Indirekt konnten die Schwerkraftfallen aber zuvor schon berechnet und nachgewiesen werden. Was Forscher über Schwarze Löcher wissen und worauf sie neugierig sind, lesen Sie in unserem Dossier "Gravitationswellen und Schwarze Löcher".

Astronomie+Physik

Schwarzes Loch mit Hofstaat

Das supermassereiche Schwarze Loch im Herzen der Milchstraße könnte mehr als zehntausend kleinere Schwarze Löcher um sich versammelt haben. Erste Hinweise darauf haben nun Astronomen mithilfe eines Röntgenteleskops entdeckt... mehr

Astronomie+Physik

Schwarze Löcher stoppen Sternbildung

Schon länger vermuten Astronomen, dass die massereichen Schwarzen Löcher in den Zentren von Galaxien eine wichtige Rolle für deren Entwicklung und Wachstum spielen. Doch wie dieser Einfluss aussieht, blieb bisher unklar. Jetzt haben Forscher bei der Vermessung naher... mehr

Astronomie+Physik

Ein uralter kosmischer Gigant

Quasare gehören zu den hellsten Objekten im Kosmos – das Licht dieser aktiven Galaxienkerne ist über Milliarden Lichtjahre hinweg sichtbar. Jetzt haben Astronomen den bisher fernsten und ältesten Vertreter dieser kosmischen Giganten entdeckt: einen Quasar, der mehr als... mehr

Astronomie+Physik

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Schon bei der Verkündung des ersten Nachweises der Gravitationswellen im Februar 2016 wurde dies als Meilenstein der Physik gefeiert. Jetzt hat das Nobelpreis-Komitee diesen Durchbruch mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Verliehen wird er an die drei Physiker, die... mehr

Astronomie+Physik

Gravitationswellen – die Dritten

Aller guten Dinge sind drei – auch bei Gravitationswellen: Zum dritten Mal haben die Detektoren der LIGO-Kollaboration solche Erschütterungen der Raumzeit registriert. Wieder stammen sie von verschmelzenden Schwarzen Löchern.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimafolgen: Am teuersten für die Reichen?

Sozioökonomische Kosten pro Tonne ausgestoßenem CO2 für Indien, USA und Co besonders hoch weiter

Mittel gegen Zöliakie in Sicht?

Antikörperfragmente sollen Gluten im Körper unschädlich machen weiter

Unis halten Studienergebnisse zurück

Resultate vieler Arzneimittelstudien werden nicht regelkonform veröffentlicht weiter

Stoppuhr für den Quantensprung

Physiker ermitteln erstmals die absolute Dauer von Einsteins photoelektrischem Effekt weiter

Wissenschaftslexikon

Zwi|schen|spiel  〈n. 11〉 1 〈Theat.〉 kleines, meist heiteres, in ein Theaterstück od. zw. größere Stücke eingeschobenes Theaterstück, zw. zwei Akte od. Szenen einer Oper eingeschobenes Musikstück 2 〈Mus.〉 Instrumentalspiel zw. den Strophen eines Gesangstücks ... mehr

Eis|bär  〈m. 16; Zool.〉 Angehöriger einer der größten Arten der Bären, lebt in der Arktis fast ausschließlich von Fischen u. Seehunden: Thalarctos maritimus

Kli|ma|kun|de  〈f. 19; unz.〉 = Klimatologie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige