Anzeige

Gravitationswellen und Schwarze Löcher

Foto: SXS

Astronomie+Physik

Rekordverdächtiges Gravitationsmonster

Gefräßig, monströs und mit kaum vorstellbaren Dimensionen – die finsteren Giganten des Universums machen wieder einmal Schlagzeilen: Astronomen haben im Zentrum einer Galaxie ein Schwarzes Loch entdeckt, das mit 17 Milliarden Sonnenmassen möglicherweise das... mehr

Astronomie+Physik

Schwarzes Loch in flagranti erwischt

In einer fernen Galaxie haben Astronomen erstmals den Tod eines Sterns im Schlund eines Schwarzen Lochs von Anfang bis Ende beobachten können. Das Team um Suvi Gezari konnte dabei sowohl das Opfer identifizieren als auch die Eigenschaften des Täters ermitteln. ?Es war fast... mehr

Astronomie+Physik

Monster mit Rekordmaßen

Im Zentrum zweier elliptischer Galaxien haben US-Forscher die bislang schwersten bekannten Schwarzen Löcher identifiziert: Der bisherige Rekordhalter im Zentrum der Galaxie Messier 87 war 6,3 Milliarden Mal so schwer wie die Sonne, die Forschergruppe um Nicholas McConnell... mehr

Astronomie+Physik

Marsbakterien und Schwarze Löcher

Urknall, expandierende Universen, Relativitätstheorie, Wurmlöcher und Zeitmaschinen – erklärt für Zehnjährige? Mark Brake beweist, dass das geht. Der britische Autor, der früher Wissenschaftskommunikation an der University of Glamorgan in Wales unterrichtete, schließt mit seinem hübsch... mehr

Astronomie+Physik

Galaxie mit Doppelkern

Wenn zwei Galaxien zusammenstoßen, verschmelzen normalerweise auch die gewaltigen Schwarzen Löcher in ihrem Zentrum. In einer 160 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie haben Astronomen jetzt allerdings zwei Schwarze Löcher mit einem Abstand von nur 490 Lichtjahren... mehr

Astronomie+Physik

Hausgemachtes Futter für die Monster

Wenn zwei Galaxien verschmelzen, dann kommt es zu einem Festmahl für die gewaltigen Schwarzen Löcher im Zentrum der Sterneninseln ? so dachten Astronomen bislang. Doch das Feuerwerk aus sichtbarem Licht und energiereicher Röntgenstrahlung, das sogenannte aktive... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Mehr Regen für Flughäfen

Flugzeuge können es tatsächlich regnen lassen, zeigt eine Analyse US-amerikanischer Forscher: Unter bestimmten Bedingungen erzeugen sie beim Durchfliegen einer Wolkenschicht Löcher oder Kanäle und „impfen“ die Wolken dabei unabsichtlich, das heißt, sie lösen ... mehr

Astronomie+Physik

Galaktischer Hausputz

Im All stürmt es gewaltig: Mit über 1.000 Kilometer pro Sekunde ? 10.000 Mal schneller als ein irdischer Hurrikan ? werden Sturmwolken aus molekularem Gas aus Galaxien herausgejagt. Damit verlieren die Sternensysteme ihren wertvollen Rohstoff für die Sternbildung. ... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ hy|gro|sko|pisch  auch:  hy|gros|ko|pisch  〈Adj.; Chem.〉 wasseranziehend ... mehr

prä|kli|nisch  〈Adj.; Med.〉 1 vor dem Klinikaufenthalt anzuwenden (von Medikamenten) 2 klinisch nicht manifestiert (von Krankheitssymptomen) ... mehr

Flat|ter|zun|ge  〈f. 19; unz.; Mus.〉 Tremolo bei Holzblasinstrumenten, Posaune u. Trompete

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige