Klimawandel - gestern, heute, morgen - wissenschaft.de
Anzeige

Klimawandel - gestern, heute, morgen

Foto: ipopba/iStock

Wetterextreme, Waldbrände, Wasserhochstände – die vergangenen Jahre bedeuteten für viele Menschen weltweit eine Härteprüfung. Denn bedingt durch den Klimawandel treten Wetterkapriolen nicht nur häufiger auf, sondern fallen auch sehr viel harscher aus. Das zeigte sich zum Beispiel im Frühherbst 2017 mit den Hurrikanen "Irma" und "Maria" in der Karibik und den USA. Durch den Treibhauseffekt, der infolge des hohen Ausstoßes von Kohlendioxid sein natürliches Maß überschritten hat, erwärmen sich Landmassen und Meere. Aus dem Wasser steigt daher auch mehr Dampf auf, der zusätzlich zur Erwärmung beiträgt und den Klimawandel verstärkt. In der Folge verlieren Gletscher an Masse, wandern Tierpopulationen in wohligere Habitate ab, verschieben sich die Jahreszeiten, die Meere absorbieren Kohlendioxid und versauern. Was die bisher gemessenen Werte und prognostizierten Modelle über die Entwicklung des Klimawandels verraten, lesen Sie in unserem Dossier.

Erde+Klima

Klimawandel: Von wegen mehr Pflanzenwachstum

Es grünt immer früher im Jahr – doch einer Studie zufolge wird dadurch im Jahresverlauf in vielen Gegenden nicht mehr Biomasse gebildet. Somit wird auch weniger CO2 aus der Atmosphäre gebunden, als bisher in Modelle einberechnet wurde... mehr

Erde+Klima

„Land Unter“ am Amazonas

Der größte Fluss der Erde sorgt immer wieder für katastrophale Überschwemmungen. Jetzt enthüllt eine Studie: Solche Hochwasser-Ereignisse kommen heute fünfmal häufiger vor als noch vor rund 100 Jahren... mehr

Umwelt+Natur

Auch Korallen in der Tiefe leiden

Das Great Barrier Reef hat in den vergangenen Jahren immer wieder schlimme Korallenbleichen erlebt. Wie sich nun zeigt, waren davon selbst die vermeintlich am besten geschützten Korallen betroffen - jene im Tiefenwasser... mehr

Erde+Klima

Arktische Seen heizen Klimawandel an

Die Klimawirkung von Treibhausgasen aus dem arktischen Permafrost könnte sich bis 2050 verdoppeln. Denn Schmelzwasserseen in der Tundra beschleunigen das Abtauen des Bodens und damit die Treibhausgas-Freisetzung... mehr

Erde+Klima

Auf dem Weg in eine „Heißzeit“?

Die globale Erwärmung zu stoppen könnte noch schwieriger sein als gedacht. Denn positive Rückkopplungen könnten schon bei zwei Grad Erwärmung eine fatale Klimakaskade auslösen, warnen Klimaforscher... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Begünstigte eine Polwanderung die Eiszeit?

Verschiebung der Erdachse brachte Grönland und Europa weiter nach Norden weiter

Gold schmilzt bei Raumtemperatur

Forscher beobachten völlig neues Phänomen beim Edelmetall weiter

Schimpansen haben doch echte Kulturen

Soziale Verhaltensunterschiede deuten auf kulturelles Lernen hin weiter

Klimafolgen: Es kommt geballt

Viele Regionen könnten bald von bis zu sechs Klimafolgen gleichzeitig betroffen sein weiter

Wissenschaftslexikon

Ge|richts|be|schluss  〈m. 1u; Rechtsw.〉 gerichtlicher Beschluss ● jmdn. per ~ zu etwas zwingen; laut ~ wurde der Verkauf untersagt

Con|tent  〈m. 6; bes. IT〉 (bes. im Internet od. in Onlinediensten zu nutzender) Inhalt, z. B. Nachrichten, Informationen, Lexika u. Datenbanken [engl., ”Inhalt“]

Glau|ber|salz  〈n. 11; unz.〉 Abführmittel, chemisch kristallwasserhaltiges Natriumsulfat [nach dem Chemiker u. Apotheker Johann Rudolf Glauber, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige