Koffein - Muntermacher oder Spielverderber? - wissenschaft.de
Anzeige

Koffein - Muntermacher oder Spielverderber?

Foto: darksite/iStock

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Muntermacher mit Nebenwirkung

Zwei oder drei Tässchen Kaffee heben die Stimmung und bringen neuen Schwung in den Tag – viele Kaffeetrinker schätzen diesen aufhellenden Effekt des enthaltenen Koffeins. Offenbar spiegelt sich diese Wirkung auch auf kuriose Weise im Detail wider, wie zwei deutsche... mehr

Umwelt+Natur

Das Kaffeedurst-Gen

Die Lust auf viel Kaffee ist im Erbgut verankert. Darauf deuten zumindest die Ergebnisse einer Studie US-amerikanischer Forscher hin: Sie haben Variationen zweier Erbanlagen identifiziert, die typischerweise bei Menschen mit hohem Koffeinkonsum vorkommen. Die Gene... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Schlaue Kombination

Wer Koffein und Zucker gleichzeitig zu sich nimmt, macht sein Gehirn effizienter. Das legt eine Studie spanischer Forscher nahe, die die Hirnaktivität von 40 Freiwilligen beim Konsum verschiedener Getränkevarianten überwachten. Ergebnis: Diejenigen, die einen Drink mit... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Darf's noch ein Tässchen sein?

Kaffee-und Teetrinker dürfen bedenkenlos ihrer Leidenschaft frönen. Eine Langzeitstudie niederländischer Wissenschaftler mit 37.514 Teilnehmern belegt, dass ein hoher Tee- und ein moderater Kaffeekonsum nicht ursächlich mit Schlaganfall oder Herzkrankheiten mit... mehr

Gesundheit+Medizin

Besseres Gedächtnis durch Koffein

Gute Nachrichten für Kaffeetrinker: Koffein scheint Alzheimer nicht nur vorbeugen, sondern sogar Gedächtnisprobleme rückgängig machen zu können. Das legen Versuche bei gentechnisch veränderten Mäusen mit einer alzheimerähnlichen Krankheit nahe, wie Zellbiologen um Gary Arendash von der... mehr

Gesundheit+Medizin

Mit Koffein gegen das Vergessen

Koffein bewahrt Mäuse vor den typischen Gedächtnisverlusten bei der Alzheimer-Krankheit, zeigen zwei neue US-Studien. Sogar bereits auftretende Probleme mit der Erinnerungsfähigkeit können laut den Forschern mit Hilfe von Koffein rückgängig gemacht werden. Vermutlich verringert die Substanz... mehr

Gesundheit+Medizin

Mit Kaffee gegen schlechten Atem

Bestimmte Stoffe im Kaffee können Mundgeruch bekämpfen, haben israelische Wissenschaftler herausgefunden. Die Entdeckung gibt Kaffee eine neue Note, denn Kaffeegenuss wird häufig mit unangenehmem Mundgeruch in Verbindung gebracht. Forscher um Mel Rosenberg von der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Was Männer munter macht

Koffein wirkt bei Männern stärker als bei Frauen. Außerdem setzen erhöhte Wachsamkeit und Aufmerksamkeit schon zehn Minuten nach der ersten Tasse Espresso oder Cappuccino ein, haben spanische Forscher mit Hilfe einiger Hundert kaffeetrinkender Studenten herausgefunden... mehr

Gesundheit+Medizin

Forscher raten: Kein Koffein in der Schwangerschaft

Schon ein bis zwei Tassen Kaffee in der Schwangerschaft könnten dem Embryo schaden: Eine vergleichbare Menge beeinträchtigte in einer Untersuchung mit Mäusen die Entwicklung des Herzens und führte bis ins Erwachsenenalter zu einer verringerten Herzfunktion. Das hat ein Forscherteam um Scott... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Wach|tel|wei|zen  〈m. 4; unz.; Bot.〉 Braunwurzgewächs mit weizenähnlichem, braunem, später schwarzem Samen: Melampyrum

♦ mi|kro|seis|misch  〈Adj.〉 zur Mikroseismik gehörend, auf Mikroseismik beruhend; Ggs makroseismisch ... mehr

zer|vi|kal  〈[–vi–] Adj.; Anat.〉 zum Hals, (bes.) zum Gebärmutterhals gehörig, zum Hals, Gebärmutterhals zu gelegen; →a. Cervix ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige