Anzeige

Richtig schlafen – Warum der Körper Ruhe braucht

Foto: Geber86/iStock.com

Schlafen muss sein. Denn wer nicht genug davon bekommt, leidet auf Dauer. Schlafmangel beeinträchtigt das Immunsystem, manipuliert unsere Esslust und macht den Gehirnzellen zu schaffen. Was aber geschieht im Schlaf, dass unser Körper die Ruhestunden so dringend braucht? Forschungen haben etwa gezeigt, dass sich unser Gehirn nachts neu formatiert. Nahezu alle Synapsen werden kleiner, damit Platz für Neues entsteht. Wie sich guter Schlaf bewerkstelligen lässt, lesen Sie in unserem Dossier "Richtig schlafen".

Gesundheit+Medizin

Träume: Wenn der Schlaf sich regt

Wenn das Gehirn einschläft, besonders jedoch in der REM-Phase, laufen darin Szenen ab, die sich kein Drehbuchautor und kein Historiker besser ausdenken könnte. Da erlebt die Rentnerin mit allen Sinnen nochmals Erinnerungen aus der Grundschulzeit nach, taucht der Familienvater in ein völlig... mehr

Schlaf

Frühkindliche Funktionsverschiebung

Im Alter von etwa zweieinhalb Jahren verlagert sich die primäre Funktion des Schlafs vom Aufbau der Nervenverbindungen auf die Pflege des Gehirns, geht aus einer Analyse von Schlafdaten hervor... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pflan|zen|schutz|mit|tel  〈n. 13〉 Mittel, meist chemischer Stoff, zur Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten, –schädlingen u. Unkräutern bei Kultur– u. Nutzpflanzen; →a. Pestizid ... mehr

♦ Hy|dro|plan  〈m. 1〉 1 = Wasserflugzeug 2 = Gleitboot ... mehr

Hun|dert|fü|ßer  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Unterklasse der Tausendfüßer, fast alle Rumpfsegmente tragen 1 Beinpaar, das am ersten Segment zu einem Kieferfuß mit starker Giftklaue umgewandelt ist: Chilopoda

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige