Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Kolumne|Forschperspektive

Wirkungen ohne Ursachen

forschpespektive_02.jpg
© Illustration: iStock.com/ilbusca, Bearbeitung: bdw

Es ist eines der erstaunlichsten Phänomene in den biologischen und biomedizinischen Wissenschaften: Man kennt den Effekt eines einzelnen Moleküls oder einer Struktur auf den Gesamtorganismus allzu gut, tappt aber hinsichtlich des Wirkmechanismus im Dunkeln.

Irritierenderweise scheint dies bei Wirkstoffen, die als Arzneimittel eingesetzt werden, besonders häufig der Fall zu sein. Doch gerade hier hat das Tradi-tion: Schließlich kochte, zerrieb und mischte man über Jahrhunderte Kräuter oder anderes – und verabreichte „das Präparat“ zur Linderung bestimmter Leiden. Was genau darin half und vor allem, wie es das tat – das interessierte damals nicht. Hauptsache, es wirkte überhaupt!

In…

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ as|tral  〈Adj.〉 die Sterne betreffend, zu ihnen gehörig, von ihnen stammend [zu lat. astrum … mehr

Gat|ter  〈n. 13〉 1 Gitter (Eisen~, Holz~) 2 Zaun … mehr

Sa|men|an|la|ge  〈f. 19; Bot.〉 Organ der Samenpflanzen, das mit einem Stielchen (Funikulus) an bestimmten Stellen (Plazenta) der Fruchtblätter befestigt ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]