Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

bdw+ Kolumne|Hossenfelders Stichproben

Dunkelkaltflaute

hossenfelder_02.jpg
© Sabine Hossenfelder; Thomas Bethge – stock.adobe.com; photoshopsupply.com; Montage: bdw

Solarkollektoren und Windturbinen sind toll – solange die Sonne scheint und der Wind weht. Und wenn das nicht der Fall ist? Dann haben wir eine Dunkelflaute. Das habe ich mir nicht ausgedacht – das ist ein Fachwort.

Laut dem Deutschen Wetterdienst haben wir in Deutschland im Durchschnitt zwei Dunkelflauten pro Jahr. Das sind Situationen, in denen die mittlere Stromproduktion von Wind und Sonne für mindestens 48 Stunden unter zehn Prozent der erwarteten Nennleistung bleibt. Gelegentlich halten Dunkelflauten eine Woche oder länger an. In Deutschland passiert das meistens im Winter. Man könnte dann von einer Dunkelkaltflaute reden. Ich gebe

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

To|pas  〈m. 1〉 Mineral, Edelstein, chem. ein Aluminium–Fluor–Silikat [<mhd. topaze, topazius … mehr

Er|dung  〈f. 20; El.〉 das Erden, elektrisch leitende Verbindung zw. einem elektrischen Gerät u. der Erde zur Ableitung störender u. schädlicher Spannungen

Deck|plat|te  〈f. 19〉 1 obere Abschlussplatte im Mauerwerk 2 〈Mus.〉 ebene Platte von Zupf–, obere Platte von Streichinstrumenten … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]