Wer spricht Gegensätzliches? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bilderrätsel

Wer spricht Gegensätzliches?

59.__Aus_einer_Serie_von_zwölf_bemalten_Tellern_mit_flämischen_Sprichwörtern_und_Redensarten,_obere_Reihe,_3._Bild._Öl_auf_Holz,_Dm_21_cm._Antwerpen,_Museum_Mayer_van_den_Bergh.
(Foto: AKG / CDA / Guillemot)

Der flämische Maler Pieter Bruegel d. Ä. hat um 1558/59 mit dieser Szene eine Redewendung ins Bild gesetzt. Die Frau trägt in der einen Hand ein Gefäß mit Wasser und in der anderen ein glühendes Stück Holz. Menschen, von denen man ebenso Gegensätzliches zu hören bekommt, werden mit dem gesuchten Begriff beschrieben. Wie lautet er?

Wasserspeier aus Brügge (Foto: Mauritius Images / imageBROKER / Karl. F. Schöfmann)

Wer heute so und morgen so redet, den bezeichnet man als doppelzüngig. Vor allem wenn noch eine hinterlistige Absicht damit verbunden ist. Der Begriff wurde bereits in der Antike verwendet und bezieht sich auf die gespaltene Zunge der Schlange. Wieder mal diente das arme Tier als Projektionsfläche für menschliches Fehlverhalten. Bei diesem Wasserspeier aus Brügge (links) sind sogar die beiden Zungen jeweils durch eine Schlange verkörpert.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Jazz  〈[dæz] m.; –; unz.; Mus.〉 aus geistlichen Gesängen, Arbeits– u. Tanzliedern nordamerikan. Schwarzer hervorgegangener Musikstil, gekennzeichnet durch starke Synkopierung u. Improvisation [engl. <kreol. jazz ... mehr

ato|nal  〈Adj.; Mus.〉 nicht tonal, nicht auf einen Grundton bezogen; Ggs tonal ... mehr

Bau|ge|setz|buch  〈n. 12u; unz.; Abk.: BauGB〉 einheitliches deutsches Gesetzbuch zur Regelung des städteplanerischen Baurechts

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige