Welcher Philosoph rief aus... - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Zitaträtsel

Welcher Philosoph rief aus…

So ist der Wucher hassenswert, weil er aus dem Geld selbst den Erwerb zieht und nicht aus dem, wofür das Geld da ist.

Unsere Frage: Welcher antike Philosoph geißelt hier die Zinswirtschaft?

Der griechische Philosoph Aristoteles (geb. 384 v. Chr.) empörte sich, dass Geld, welches man eigentlich nur zum Tausch erfunden habe, durch den Zins der Geldverleiher nun selbst zu einem Geschäft geworden sei. In seinem Werk „Politik“ fährt er fort: „Diese Art des Gelderwerbs ist also am meisten gegen die Natur.“ Dem Erwerb von Reichtümern steht Aristoteles ohnehin eher skeptisch gegenüber. Für das Streben nach „Glückseligkeit“ habe es keine große Bedeutung.
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ma|na|ger|krank|heit  〈[mænıd(r)–] f. 20; unz.; Med.〉 Krankheit auf nervöser Grundlage, deren Kennzeichen bes. Kreislaufstörungen sind, die oft zum plötzlichen Herztod führen, daneben immer mit Erschöpfungen u. Leistungsabfall verbunden

in|ter|fe|ro|me|trisch  auch:  in|ter|fe|ro|met|risch  〈Adj.; Phys.〉 die Interferometrie betreffend, auf ihr beruhend ... mehr

At|ri|um  〈n.; –s, At|ri|en〉 1 Hauptraum u. Mittelpunkt des altröm. Hauses 2 Säulenvorbau altchristl. Kirchen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige