Anzeige
Anzeige

Medizin Scienceblogs

Die Corona-Epidemie juristisch [Gesundheits-Check]

Eine der derzeit vieldiskutierten Fragen ist, ob Deutschland auf eine größere Epidemie vorbereitet ist. Die Politik wird nicht müde zu betonen, das Gesundheitswesen in Deutschland sei gut gerüstet. Das ist einerseits ein Stück notwendiger Hysterie-Prophylaxe, andererseits drohen damit tatsächlich bestehende Lücken der Vorbereitung auf eine Pandemie verdeckt zu werden. Im Moment erkennen wir ja durchaus vieles, was man künftig anders machen muss, von der Bevorratung von Schutzmasken bis zur Stützung mancher Wirtschaftsbereiche.

Auch rechtlich gibt es Nachbesserungsbedarf. Dazu gibt es auf dem „Verfassungsblog“ gerade einen lesenswerten Beitrag von Anika Klafki. Sie stellt fest, dass das Infektionsschutzrecht mit seinen Zuständigkeitsregeln nicht besonders gut auf eine pandemische Lage ausgerichtet ist und verweist zum Vergleich auf das spezifische Pandemierecht der Schweiz.

Die gegenwärtige Situation ist trotz der schon aktuell ernsthaften Lage auch eine Lernwerkstatt für die Zukunft mit vielleicht viel tödlicheren Epidemien. Aus dem Umgang mit SARS, der Vogelgrippe oder Ebola hat man schon viel gelernt, die Corona-Epidemie ist eine weitere Lektion für die Pandemieplanung.

Anzeige

Foto: JK

http://scienceblogs.de/gesundheits-check/2020/03/07/die-corona-epidemie-juristisch/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=die-corona-epidemie-juristisch

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Frak|ti|on  〈f. 20〉 1 die Vertreter einer Partei innerhalb der Volks–, Gemeindevertretung 2 〈Chem.〉 ein Teil eines Stoffgemisches, der durch eine physikal. od. chem. Methode davon abgetrennt wurde u. sich hinsichtlich der angewandten Trennungsmethode, also z. B. im Siedepunkt, der Kristallisationstemperatur, der Löslichkeit in einem Lösungsmittel, der Korngröße (bei festen Stoffen) od. dergleichen, einheitlicher verhält als das Ausgangsgemisch ... mehr

Dys|en|te|rie  auch:  Dy|sen|te|rie  〈f. 19; Med.〉 = Ruhr ... mehr

al|lo|gam  〈Adj.; Bot.〉 fremdbestäubend, von anderen Pflanzen bestäubt werdend [<grch. allos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige