Anzahl gebrochener Hyperlinks nimmt zu - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Anzahl gebrochener Hyperlinks nimmt zu

Wie lange existiert durchschnittlich eine Internetseite hinter einem Hyperlink? Dieser Frage gingen zwei Wissenschaftler der Universität Nebraska nach, die verschiedene Internetseiten in ihre Lehre einbeziehen und dabei jedes Jahr auf neue so genannte gebrochene Links stoßen. Das Ergebnis ihrer Studie überrascht: Die Zahl der funktionierenden Links nimmt mit ihrem Alter ab. Das berichteten sie auf der Konferenz der Society for Experimental Biology am 10. April. Insgesamt berechneten die Forscher eine Halbwertszeit von 55 Monaten.

Die Biochemiker John Markwell und David Brooks starteten ihre Untersuchung im November 2000. Seitdem überprüften sie monatlich 515 Internetseiten, die sie in ihrem Unterricht einsetzten. Bis jetzt sind 18,5 Prozent dieser Links unbrauchbar geworden, entweder sind sie verschwunden oder der Inhalt der Internetseite hat sich drastisch verändert. Außerdem stellten die Forscher nach dem wirtschaftlichem Einbruch Ende 2001 einen enorme Fehlerquote bei kommerziellen Internetseiten fest, vierzig Prozent der Links zu kommerziellen Seiten führten ins Leere.

Markwell berechnetete als Rate für die Entstehung gebrochener Links eine Halbwertzeit von 55 Monaten. Das bedeutet, dass sich nach 55 Monaten die Zahl der sinnvollen Links halbiert hat und weitere 55 Monate später ein Viertel der Original-Links gebrochen ist.

Bei dieser Betrachtung und Berechnung sind neu im Beobachtungszeitraum hinzukommende Links nicht mit einbezogen. Markwell und Brooks betrachteten dabei lediglich die 515 Links, die zu Beginn der Studie vorhanden und sinnvoll waren.

Nicole Waschke
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ka|lo|ri|en|reich  〈Adj.〉 viele Kalorien enthaltend (von Nahrungsmitteln); Ggs kalorienarm ... mehr

Psy|cho|di|a|gnos|tik  auch:  Psy|cho|di|ag|nos|tik  〈f. 20; unz.〉 psycholog. Verfahren zum Erkennen u. Beurteilen einer Persönlichkeit hinsichtlich ihrer Anlagen, Fähigkeiten, Verhaltensweisen usw. ... mehr

Erb|sen|stein  〈m. 1; Min.〉 konzentrisch–schaliger Aragonit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige