Bei Fuß, Robbie! - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Bei Fuß, Robbie!

Ein kleiner Roboter namens Boudreaux hat die besten Chancen, des Astronauten bester Freund zu werden: Wie ein gut trainierter Hund kann der Gefährte bei Fuß rollen, Gegenstände anreichen und damit helfen, Mond oder Mars zu erkunden. Offiziell heißt das von Nasa-Wissenschaftlern entwickelte Gerät „Extra-Vehicular Activity Robotic Assistant“, kurz ERA, berichtet der Online-Dienst des britischen Wissenschaftsmagazins „Nature“.

Boudreaux arbeitet praktisch autonom, kann selbständig eine Route durch steiniges, unwegsames Gelände planen, leichtes Gepäck wie Werkzeuge und anderes Equipment befördern und reagiert auf Zuruf. Über Kameras liefert er der Kommandozentrale ein Bild der Astronauten, wodurch deren Mission leicht überwacht werden kann. Zudem ist der Roboter seinen menschlichen Begleitern in einigen Dingen überlegen: Im Gegensatz zu den durch die unförmigen, starren Raumanzüge gehandicapten Astronauten ist es ihm ein leichtes, Gesteinsproben zu sammeln oder abgelegtes Werkzeug wieder aufzuheben.

Zur Orientierung nutzt Boudreaux ein Satellitennavigationssystem. Somit müssten bei einer Mission zu Mond oder Mars erst Satelliten in die Umlaufbahn gebracht werden. Allerdings kann der rollende Roboter auch mithilfe seiner Bordkameras navigieren. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Roboter wie dieser bei künftigen bemannten Missionen dabei ist“, sagt Chris Culbert, leitender Entwickler vom Johnson Space Center in Houston. Die Forscher haben Boudreaux bereits von Geologiestudenten in Raumanzügen testen lassen. Die meisten haben sehr schnell angefangen, den Blechgefährten wie einen Hund zu behandeln, erzählen die Robotiker.

ddp/bdw ? Cornelia Dick-Pfaff
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Mi|kro|do|ku|men|ta|ti|on  〈f. 20〉 Herstellung von Reproduktionen von Schriftstücken u. Bilddokumenten in starker Verkleinerung (z. B. als Mikrofilm, Mikrofiche) zur raumsparenden Aufbewahrung

♦ Die Buchstabenfolge mi|kr… kann in Fremdwörtern auch mik|r… getrennt werden.

wol|ken|arm  〈Adj.; Meteor.〉 arm an Wolken ● am Wochenende wird ~es und warmes Hochdruckwetter erwartet

Os|ti|tis  〈f.; –, –ti|ti|den; Med.〉 = Knochenentzündung [zu grch. osteon ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige