Der Bildschirm in der Jacke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Der Bildschirm in der Jacke

Bieten derzeit Klapphandys die größten Monitore für empfangene Bilder und Textnachrichten, könnten flexible Displays schon bald in Ärmel und T-Shirt eingenäht werden. So startet der französische Kommunikationskonzern France Telecom in diesen Wochen einen Praxistest mit einem sieben mal zehn Zentimeter großem Leuchtdioden-Bildschirm.

Zwar ist die Auflösung mit gerade einmal 64 mal 64 Bildpunkten noch ziemlich bescheiden, doch Texte, Zeichnungen und grob gerasterte Bilder lassen sich damit gut betrachten. Über einen Bluetooth-Kanal werden die jeweiligen Daten vom Mobiltelefon auf das eingenähte Display gesendet. Die farbigen Leuchtdioden des Bildschirms sind auf einer flexiblen Unterlage befestigt. So passt sich der kleine Monitor den Bewegungen des Trägers beliebig an. Der Prototyp wiegt dabei rund 150 Gramm und kann mit der eingebauten Batterie knapp vier Stunden lang betrieben werden.

Für diesen Monat plant France Telecom zusammen mit der Textil-Designerin Elisabeth de Senneville einen ersten breiteren Praxistest dieser so genannten „Wearables“. Neben einem privaten Nutzen könnten über solche Monitore wechselnde Werbebanner beispielsweise auf die Trikots von Sportlern gesendet werden. Die Bildschirme könnten auch die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen, wenn sie in Kinderkleidung integriert werden.

Überzeugendere Bildqualitäten mit höherer Auflösung werden in Zukunft allerdings nicht mit klassischen Leuchtdioden, sondern eher mit Bildpunkten auf der Basis sehr viel kleiner organischer Leuchtdioden (OLEDs) verwirklicht werden können. Obwohl die eigentliche Pixel-Technik hier schon weit fortgeschritten ist, fehlt es noch an zuverlässigen Transistorflächen, die ebenfalls auf einem flexiblen Untergrund die Steuerungspulse zu den einzelnen Bildpunkte senden sollen.

Jan Oliver Löfken
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|o|phe|les  〈f.; –, –; Zool.〉 Angehörige einer Gattung der Stechmücken, die die Malaria überträgt; Sy Fiebermücke ... mehr

strin|gen|do  〈[strındn–] Mus.; Abk.: string.〉 schneller werdend, drängend (zu spielen) [ital. <lat. stringendus ... mehr

Be|ru|fung  〈f. 20〉 1 das (Sich–)Berufen 2 Einsetzung in ein Amt, Ernennung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige