Fahren mit elektronischem Schutzengel ? "Drive-by-Wire" korrigiert gefährliche Lenkmanöver - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Fahren mit elektronischem Schutzengel ? "Drive-by-Wire" korrigiert gefährliche Lenkmanöver

An einem elektronischen Beobachtungs-, Warn- und Steuersystem für Autos, das Fehler des Fahrers rechtzeitig erkennt und abfängt, arbeiten derzeit Ingenieure der Firma BMW Technik GmbH in München. Anstelle der herkömmlichen mechanischen Verbindung aus Lenkrad, Lenkstange und den Vorderrädern soll dazu künftig ein elektronisches Lenksystem in Aktion treten.

Die neue Technologie, englisch als „Drive-by-Wire“ bezeichnet, ist in der Flugzeugindustrie bereits seit vielen Jahren im Einsatz und bietet nach Ansicht der Münchner Ingenieure auch für Autos erhebliche Vorteile: Sie erlaubt, die Lenkmanöver des Fahrers von den tatsächlichen Bewegungen des Autos trennen und – falls notwendig – zu korrigieren.

Im Gegensatz zum festgelegten Übersetzungsverhältnis bei der mechanischen Lenkung, durch das Lenkbefehle immer gleich stark übertragen werden, kann das elektronische System ausgleichend tätig werden. So könnte das Ein- und Ausparken künftig einfacher werden, da das System den dazu benötigten Lenkradeinschlag mit wachsendem Einschlagwinkel kräftiger übersetzt. Um die Räder voll einzuschlagen, müßte der Fahrer mit seinen Händen am Steuerrad nicht mehr umgreifen.

Hindernissen könnte besser ausgewichen werden, da spontane Lenkbewegungen des Fahrers vom System angemessen umgesetzt werden. Um ungewollte Lenkbewegungen bei hohen Geschwindigkeiten zu verhindern, ist für Fahrten in der Stadt oder auf Landstraßen eine direktere Lenkübersetzung geplant als wie für Autobahnen.

Im Hinblick auf die Konstruktion von Flugzeugen, die mit Sticks gesteuert werden, denken die Ingenieure inzwischen auch über Alternativen für Lenkrad, Gas- und Bremspedal und Schaltung nach.

Anzeige

Almut Bruschke-Reimer
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

per|ni|zi|ös  〈Adj.; Med.〉 bösartig (Krankheit) [<frz. pernicieux, –se ... mehr

Loft|jazz  〈[–dæs] m.; –; unz.; Mus.〉 progressive Form des live gespielten Jazz, häufig in leerstehenden Gebäuden dargeboten [<engl. loft ... mehr

Zy|to|lo|ge  〈m. 17; Med.〉 Wissenschaftler, der sich mit der Zytologie befasst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige