Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Technik|Digitales

Fernsehbildschirm auf dem T-shirt

Läuft der neueste Film bald auch auf unseren T-Shirts? Das könnte bald möglich sein: Wissenschaftler des Konzerns „France Telecom“ haben einen Stoff aus einer optischen Plastikfaser entwickelt, der mehrere Bilder hintereinander zeigen kann ? wie ein Fernsehbildschirm. Das batteriegetriebene Leuchtgewebe eröffne neue Horizonte für die Modeindustrie, denn die optische Faser sei widerstandsfähig und leicht zu verarbeiten, meint Chefentwickler Emmanuel Deflin. Bisher haben die Wissenschaftler eine Jacke hergestellt, auf der in niedriger Auflösung einfache Symbole und Zahlen hintereinander erscheinen können, schreibt die Fachzeitschrift „Nature“ in ihrer Onlineausgabe (22.Mai).

Die optische Plastikfaser, aus der das Gewebe besteht, leitet Licht wie ein Glasfaserkabel und ist so dünn wie ein Haar. Auf der Oberfläche der Faser haben die Forscher winzige Löcher angebracht, durch die Licht austreten kann. Computergesteuerte Leuchtdioden an der Seite des gewebten Bildschirms senden Lichtimpulse an einzelne Fasern. Durch das Zusammenspiel dieser Lichtimpulse erscheinen dann Bilder auf dem Kleidungsstück.

ddp/bdw – Florian Sander
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hys|te|rie  〈f. 19; unz.; Med.; Psych.〉 1 Zustand, in dem sich seelische Erregung durch körperliche Veränderungen od. Funktionsstörungen äußert 2 übertrieben leichte Erregbarkeit, Nervosität … mehr

Ar|chä|o|pte|ryx  auch:  Ar|chä|op|te|ryx  〈[–çp–] f. od. m.; –, –e od. –pte|ry|ges〉 Urvogel mit Reptilienmerkmalen … mehr

Me|thod|ac|ting  〈[mðdæktın] n. 15; unz.; Theat.; Film〉 (von K. S. Stanislawskij begründete) ursprünglich russische, heute in den USA angesiedelte (Film–)Schauspielschule, deren Vertreter(innen) versuchen, sich als Ausgangspunkt der Rolleninterpretation sowohl seelisch als auch körperlich intensiv in die zu spielende Figur hineinzuversetzen [<engl. method … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]