Gallium-Spray soll Denkmäler vor Vogeldreck schützen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Gallium-Spray soll Denkmäler vor Vogeldreck schützen

Ein Spray soll künftig Vögel davon abhalten, sich auf Denkmälern und Gebäuden niederzulassen und diese durch ihre Exkremente zu beschmutzen. Wichtigster Bestandteil des Sprays wird das Metall Gallium sein, berichtet das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist (Ausgabe vom 26. Juli).

Anstoß für die Entwicklung gab eine 120 Jahre alte Bronzestatue in einem Park im japanischen Kanazawa: Sie ist völlig frei von Vogelkot, denn nie wird ein Vogel beobachtet, der sich auf ihr niederlässt.

Der Wissenschaftler Yukio Hirose von der örtlichen Universität überprüfte nun in zahlreichen Experimenten mit Vögeln, welcher Bestandteil der Statue für diese vogelabweisende Wirkung verantwortlich ist. Er kam zu dem Schluss, dass das in der Bronze enthaltene Metall Gallium die Tiere davon abhält, sich auf der Statue niederzulassen.

Warum die Substanz so wirkt, ist Hirose bislang unklar. Dennoch arbeitet er nun an einem galliumhaltigen Spray, das Baudenkmäler und öffentliche Gebäude vor der Vogelplage schützen soll.

ddp/bdw ? Stefanie Offermann
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bot|net  〈n. 15; IT〉 Netzwerk aus automatisierten Computerprogrammen (Bots), die als schädliche Software illegal auf Computern installiert werden, um Daten von deren Nutzern sammeln zu können [<Bot2 ... mehr

Kin|äs|the|tik  auch:  Ki|näs|the|tik  〈f.; –; unz.; Med.〉 Lehre von den Bewegungsempfindungen ... mehr

Haus|mut|ter  〈f. 8u〉 1 Wirtschafterin (z. B. in Heimen) 2 ausgebildete Jugendleiterin als Leiterin eines Hauses im Kindersanatorium od. –dorf ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige