Joint am Steuer besser als Wein - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Joint am Steuer besser als Wein

Ein Joint beeinträchtigt Autofahrer weniger als ein Glas Wein. Selbst wer nach dem Bechern noch einen raucht, fährt möglicherweise vorsichtiger als einfache Trinker, meldet der „New Scientist“.

Britische Forscher vom Forschungslabor für Verkehrswirtschaft in Crowthorne ließen Probanden unter Drogen auf einem Simulator eine Acht fahren. Dabei kurvten nüchterne Probanden am sichersten über die virtuelle Anlage, gefolgt von den Haschrauchern und den Trinkern. Am schlechtesten fuhren Versuchspersonen, die beiden Drogen konsumiert hatten. Diese seien sich ihres schlechten Zustandes aber eher bewusst gewesen und vorsichtiger gefahren als die Trinker, befanden die Forscher.

Marcel Falk
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

So|zio|gra|phie  〈f. 19〉 = Soziografie

sin|gen  〈V. 239; hat〉 I 〈V. i.〉 1 die Stimme in einer Melodie ertönen lassen 2 〈fig.〉 einen singenden, summenden Ton von sich geben ... mehr

♦ elek|tri|sie|ren  〈V. t.; hat〉 1 etwas ~ elektr. Ladungen in etwas erzeugen, auf etwas übertragen, etwas mit elektr. Strom behandeln 2 〈fig.〉 jmdn. ~ erschrecken, aufrütteln, begeistern ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige