Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Technik|Digitales

Lenken und Bremsen mit Wasserhydraulik

Amerikanische Studenten der Purdue University in West Lafayette haben ein Fahrzeug entwickelt, dessen Hydraulik komplett mit Wasser statt mit Öl gefüllt ist. Alle hydraulische Systeme wie Bremsen, Lenkung oder Getriebe dieses ersten Prototypen arbeiten mit dem unschädlichen Nass, so dass bei Lecks keine Umweltbelastung mehr auftritt.

Besonders für die elektrisch angetriebenen Caddy-Fahrzeuge auf Golfplätzen könnte diese Entwicklung interessant sein, da sich so die Pflegekosten für durch Hydrauliköl zerstörten Rasen erübrigen. Allerdings muss das Wasser destilliert und entionisiert werden, damit die mechanischen Teile der Hydraulik nicht korrodieren.

„Im Gegensatz zu Öl kann die Wirksamkeit um bis zu zehn Prozent erhöht werden“, sagt Gary Krutz, Betreuer der Studenten. Denn bei normalen Lufttemperaturen fließt Wasser bis zu tausend Mal schneller als eine ölige Hydraulik-Flüssigkeit. Die Kosten dieses umweltfreundlichen hydraulischen Systems liegen allerdings noch deutlich über denen von konventionellen Druckeinheiten, da sie komplett aus Plastik, Keramik und Edelstahl herstellt werden müssen.

„Die Verwendung von Wasser in hydraulischen Systemen kostet derzeit rund das Doppelte wie Öl“, sagt Krutz. Erst mit einer Massenproduktion der wasserhydraulischen Systeme könnten die Kosten deutlich gesenkt werden. „Alles was wir jetzt brauchen, ist ein Unternehmen, dass diese Technologie in eine Maschine einbauen will“, so Krutz.

Anzeige
Jan Oliver Löfken
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

In|ter|net|ser|ver  〈[–sœ:v(r)] m. 3; IT〉 = Webserver

Ku|bist  〈m. 16; Mal.〉 Anhänger, Vertreter des Kubismus

Se|rum  〈n.; –s, Se|ren od. Se|ra; Med.〉 wässriger, nicht gerinnender, von Butkörperchen u. Fibrin freier Bestandteil von Körperflüssigkeiten, besonders des Blutes [lat., ”Molke“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]