Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Technik|Digitales

Mit Wellen gegen Null

radiowellenk_hlung.jpg
Dieses Silikonplättchen (orange) kühlten die Wissenschaftler mit Hilfe von Radiowellen ab. Bild: J.Britton/NIST
Amerikanische Forscher setzen Radiowellen zum Kühlen ein und wollen damit kleinste Objekte bis fast zum absoluten Nullpunkt bei minus 273,15 Grad Celsius abkühlen. Die Radiowellen verlangsamen die Schwingungen des Materials und entziehen ihm damit Energie. Die von Kenton Brown vom National Institute of Standards and Technology entwickelte Technik könnte die bisher bei vielen physikalischen Experimenten eingesetzte Kühlung mit Hilfe von Lasern ersetzen.

Studienleiter Kenton Brown vergleicht die Wirkungsweise der Technik mit einem schaukelnden Kind, das durch sanfte, entgegen dem Rhythmus der Schwingung eingesetzte Kräfte langsam abgebremst wird. Ähnlich wirken auch die Radiowellen auf ein winziges schwingendes Plättchen ein, dass die Forscher in ihren Experimenten auf Temperaturen von minus 228 Grad Celsius abkühlten. Noch tiefere Werte könnten mit Hilfe höherer Radiofrequenzen erreicht werden, erklären die Wissenschaftler. So ließen sich auch Temperaturen nahe des absoluten Nullpunkts erreichen, wie sie für zahlreiche physikalische Experimente nötig sind.

Bisher werden zum Erreichen solch niedriger Temperaturen Laser eingesetzt, die gezielt die thermische Bewegung der Moleküle abbremsen und das Material dadurch abkühlen. Der Einsatz von Radiowellen statt Lasern habe jedoch den Vorteil, dass sich die zugehörigen Geräte auf kleinerem Raum unterbringen lassen, erklären die Wissenschaftler. So passen diese besser in die extrem gut isolierten Kühlkammern, in denen solche Versuchsaufbauten montiert sind.

Meldung des National Institute of Standards and Technology in Gaithersburg ddp/wissenschaft.de ? Ulrich Dewald
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ päd|a|go|gisch  〈Adj.〉 1 die Pädagogik betreffend, zu ihr gehörend, auf ihr beruhend 2 in der Art eines Pädagogen, ihm gemäß, ihm entsprechend, erzieherisch … mehr

Hy|per|bel  〈f. 21〉 1 〈Geom.〉 unendliche ebene Kurve aus zwei getrennten Ästen, sie besteht aus allen Punkten, deren Abstände von zwei bestimmten Punkten eine konstante Differenz haben 2 〈Rhet.〉 sprachliche, dichterische Übertreibung, z. B. der ”Balken im Auge“ … mehr

Zahn|pra|xis  〈f.; –, –pra|xen; umg.; kurz für〉 Zahnarztpraxis

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]