Rotierender Esstisch erleichtert Kommunikation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Rotierender Esstisch erleichtert Kommunikation

Am Esstisch ständig in die gleichen Gesichter zu blicken, kann ganz schön langweilig sein. Ein Ingenieur aus der Schweiz schafft jetzt Abhilfe: Paolo Rais aus Lugano hat einen Tisch entwickelt, dessen Stühle sich im Schneckentempo um die Tischplatte drehen. So ist garantiert, dass niemand länger als zehn Minuten der selben Person gegenüber sitzt.

Ich überlegte, wie es Menschen möglich wird, mit allen Leuten an einer langen Tafel nacheinander ins Gespräch zu kommen, sagt Rais. Denn ein herkömmlicher Tisch lässt eigentlich nur die Unterhaltung mit den Sitznachbarn zu, so der Tüftler. Seine Idee hat Ähnlichkeit mit einem Karussell: Ein Motor dreht 18 Stühle mit einer Geschwindigkeit von neun Zentimetern pro Minute langsam um einen ovalen Tisch herum. Jeder Tischgast gleitet so nacheinander an verschiedenen Personen vorbei und kann dabei normal essen oder trinken. Die Sitznachbarn bleiben dagegen immer die gleichen. Persönliche Gegenstände oder Teller und Besteck des Gastes befinden sich auf einem Tablett, dass sich synchron zum Stuhl mitbewegt.

Der Tisch funktioniert mit zwei versteckten Kettenzügen. Eine Kette zieht die Stühle um den Tisch während eine zweite unter der Tischplatte die Holztabletts bewegt. Damit sich auch jeder Gast bequem setzen kann, lässt sich der Abstand zwischen Tisch und Stuhl verstellen. Sind weniger als 18 Personen anwesend, können nicht benötigte Sitze einfach weggenommen werden.

Rais testete seinen Tisch bereits erfolgreich in einem Restaurant und in einem Konferenzzentrum. Er sucht nun Partnerunternehmen für den kommerziellen Vertrieb, berichtet das Wissenschaftsmagazin „New Scientist“.

Wie der Tisch in der Praxis funktioniert zeigt Rais in einem kleinen Film.

Anzeige

Almut Bruschke-Reimer
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

York|shire|ter|ri|er  〈[jk(r)–] m. 3; Zool.〉 englische langhaarige Zwergterrierrasse [nach der nordostenglischen Grafschaft Yorkshire ... mehr

Pel|tier|ef|fekt  auch:  Pel|tier–Ef|fekt  〈[–tje–] m. 1; El.〉 Erscheinung, dass bei Stromfluss durch eine Kontaktstelle zweier elektrischer Leiter an dieser Stelle eine Erwärmung od. Abkühlung auftritt ... mehr

Bul|le  〈m. 17〉 1 〈Zool.〉 geschlechtsreifes männl. Rind, Zuchtstier 2 〈fig.; umg.〉 großer starker Mann ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige