Tolle Erfindung: Nervige Kommentare beim Autofahren auch ohne Beifahrer - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales

Tolle Erfindung: Nervige Kommentare beim Autofahren auch ohne Beifahrer

Ein neues autointernes Computersystem soll Autofahrer künftig warnen, wenn sie zu schnell fahren. Das „Driver Assistance System“, kurz DAS, erkennt Verkehrszeichen und ermahnt den Fahrer, sie nicht zu ignorieren. Über diese Entwicklung australischer Forscher berichtet das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist (Ausgabe vom 2. Oktober, S. 25). Mit dem DAS müssen sich Autofahrer in Zukunft eine andere Ausrede ausdenken als „Oh, ich hab gar keine Geschwindigkeitsbegrenzung bemerkt…“.

Das von Nick Barnes und seinen Kollegen vom Nationalen Labor für Informations- und Kommunikationstechnologie in Canberra entwickelte System arbeitet mit drei Kameras. Eine am Mittelrückspiegel angebrachte Kamera überwacht die Straße, während zwei Kameras an den Seiten des Armaturenbretts die Blickrichtung des Fahrers filmen. Ein hinter den Armaturen verborgenes Computersystem verarbeitet dann die Informationen aus den eingehenden Bildern, wobei es Verkehrszeichen anhand ihrer symmetrischen Form wie Kreis, Raute oder Dreieck erkennt. Zudem analysiert das System, wohin der Fahrer schaut und ob er ein Schild überhaupt gesehen haben kann. Angaben darüber, wie schnell das Auto fährt, erhält die Software über einen Geschwindigkeitsmesser.

Erkennt DAS zum Beispiel ein Stopschild, überprüft der Computer, ob sich die Geschwindigkeit verlangsamt. Wenn das System bemerkt, dass der Fahrer das Schild übersehen haben muss und sich das Tempo des Fahrzeugs nicht ändert, wird ein Warnsignal ausgelöst. Erste Versuche mit DAS verliefen selbst bei hohen Geschwindigkeiten vielversprechend, sagen die Forscher. Bei in Kürze anstehenden Probeläufen auf der Straße werden die Wissenschaftler das System dann mit weitaus mehr Verkehrzeichen testen.

Bedenken, dass die automatische Verkehrzeichenwarnung vor allem auf vertrauten Strecken schnell lästig werden könnte, kann Barnes prinzipiell nachvollziehen. Doch DAS warne den Fahrer nicht, wenn er lediglich ein Schild nicht gesehen hat, sondern nur dann, wenn die Anweisung ignoriert wird, kommentiert er. Außerdem könne das System auch individuell eingestellt werden, so dass es beispielsweise leichte Geschwindigkeitsüberschreitungen toleriert.

ddp/bdw ? Cornelia Dick-Pfaff
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Frik|ti|on  〈f. 20〉 1 Reibung 2 〈fig.〉 Zwist, Misshelligkeit ... mehr

Ein|bruch  〈m. 1u〉 1 Diebstahl durch gewaltsames Eindringen 2 Einsturz (des Bodens) ... mehr

♦ Hy|dra|zi|de  〈Pl.; Chem.〉 salzartige Verbindungen des Hydrazins

♦ Die Buchstabenfolge hy|dr… kann in Fremdwörtern auch hyd|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige