Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Technik|Digitales

Urin-Katalysator reinigt Diesel-Abgase

Mit künstlichem Urin wollen niederländische Forscher Diesel-Laster sauberer machen. Der Harnstoff-Katalysator senke den Ausstoß gefährlicher Stickoxide um 80 Prozent, berichtet das Wissenschaftsmagazin „New Scientist.“

Einen Versuchslaster haben die Forscher vom Nationalen Laboratorium TNO in Delft zusammen mit dem Kat-Hersteller „Engelhard“ bereits gebaut. Das Fahrzeug besitzt einen 50-Liter-Zusatztank für die Harnstoff-Lösung. Diese wird direkt in den Katalysator gespritzt und entschärft die giftigen Stickoxide zu Stickstoff und Wasserdampf.

Das Hauptproblem der Technik sind die Kosten. Die Harnstoff-Lösung muss wie Treibstoff immer wieder nachgefüllt werden. Ein neues Verteiler- und Zapfsystem aufzubauen kostet aber nach Angaben von Experten Milliarden. Und die einfachste Lösung, den in Tankstellen-Toiletten abgegebenen „Harnstoff“ zu nutzen, reiche von der Menge her nicht aus, sagen die TNO-Forscher.

ddp/bdw – Marcel Falk
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tri|chlor|äthy|len  〈[–klo:r–] f. 19; unz.; Kurzw.: Tri; Chem.〉 Halogenkohlenwasserstoff mit drei Chloratomen im Molekül, Flüssigkeit mit chloroformartigem Geruch, die u. a. als Lösungsmittel für Fette u. Öle sowie für Extraktionszwecke verwendet wird; oV 〈fachsprachl.〉 Trichlorethylen … mehr

Stre|cke  〈f. 19〉 1 bestimmte od. unbestimmte Entfernung, Teilstück, Abschnitt eines Weges (Weg~) 2 〈Sp.〉 bei einem Rennen zurückzulegender Weg … mehr

Schrau|bel  〈f. 21; Bot.〉 ein Blütenstand [Verkleinerungsform zu Schraube; … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]