Warum Flugzeuge aeroelastisch sein müssen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Technik+Digitales Videoportal

Warum Flugzeuge aeroelastisch sein müssen

Die Flügel von Flugzeugen sind nicht starr – sie biegen sich im Luftstrom und können im schlimmsten Fall flattern. Wissenschaftler vom DLR Institut für Aeroelastik beschäftigen sich mit dem wichtigen Faktor Flexibilität in der Luftfahrt.

Quelle: DLR

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hyp|al|ge|sie  〈f. 19; Med.〉 verminderte Schmerzempfindlichkeit; Ggs Hyperalgesie ... mehr

Fluss|ge|biet  〈n. 11〉 Landstrich, aus dem einem Fluss das Wasser aller Quellen zufließt

Spline  〈[spln] f. 10; IT〉 durch Kontrollpunkte bestimmte, mit minimaler Krümmung verlaufende Kurve, die mathematisch beschreibbar ist ● ~–Interpolation [engl., ”Kurvenlineal“, eigtl. ”Keil; Metall–, Holzfeder“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige