AMORE IM STURZFLUG - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

AMORE IM STURZFLUG

Was der Mensch so treibt, um sich fortzupflanzen, ist aus Film, Funk und Fernsehen hinlänglich bekannt. Als aufregender, exzessiver, bizarrer und manchmal auch dramatischer erweist sich das Liebesleben vieler unserer Mitgeschöpfe. Markus Bennemann, Biologe und Wissenschaftsjournalist, der sein preisgekröntes Werk „Im Fadenkreuz des Schützenfisches“ (von bdw zum „ Wissenschaftsbuch des Jahres 2009″ gewählt) dem mörderischen Treiben im Tierreich gewidmet hat, nimmt sich nun konsequenterweise – erst Crime, dann Sex – auch der libidi-nösen Seite an.

Und die offenbart Erstaunliches: Wer weiß schon, dass der Salamander der Salamanderin mittels spezieller Paarungszähne Lustcocktails in den Rücken injiziert, um sie gefügig zu machen? Oder dass sich der australische Breitfuß-Beutelmäuserich auf durchaus konventionelle, aber ungemein ausschweifende Weise buchstäblich zu Tode vögelt? Oder dass es der Mauersegler auf lebensgefährliche Weise im Sturzflug treibt? Oder dass sich Hyänenweibchen eine Penisattrappe zugelegt haben und damit nicht nur ihr Matriarchat festigen, sondern auch den Zwist zwischen Wissenschaftlern schüren? Pantoffelschnecken, Albatrosse, Blumenwanzen, Buckelwale, Kraken, aber auch bekannte Schwerenöter wie Bonobos und Strauße: Von allen hat Bennemann Verblüffendes über Intimleben und Sex-Rituale zu berichten.

Den Tieren, lehrt uns Bennemann, ist nichts Menschliches fremd, weder Prostitution noch Gruppensex. Den Menschen schockiert umgekehrt so manches Tierische. Sollte es aber nicht. Denn wie meint das Sprichwort so richtig: Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Hans Schmidt

Markus Bennemann DIE EVOLUTION IM LIEBESRAUSCH Eichborn, Frankfurt am Main 2010 304 S. € 19,95 ISBN 978–3–8218–6507–2

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

i. E.  〈Pharm.; Abk. für〉 internationale Einheit

Do|mi|nanz  〈f. 20; unz.〉 1 Überlegenheit, Vorherrschaft 2 〈Genetik〉 Vorherrschen bestimmter Merkmale; ... mehr

psy|chisch  〈Adj.〉 die Psyche betreffend, zu ihr gehörend, seelisch ● ~ krank sein; sie ist ~ labil; ~e Probleme haben

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige