Bei Licht schlafen könnte Diabetikern das Augenlicht retten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Bei Licht schlafen könnte Diabetikern das Augenlicht retten

Diabetiker sollten bei Licht schlafen, um ihr Augenlicht zu schützen, raten britische Mediziner. Die Helligkeit sorge dafür, dass die lichtempfindlichen Zellen in der Netzhaut weniger Sauerstoff benötigen, schreiben die Mediziner um Neville Drasdo in der Fachzeitschrift „The Lancet“ (Bd. 359, S. 2251).

Vor allem im Dunklen verbrauchen die Sehzellen extrem viel Sauerstoff. Bei Diabetikern, die oft beschädigte Blutgefäße aufweisen, sind die Netzhäute in der Nacht deshalb unterversorgt, konnten die Forscher von der Universität Cardiff nachweisen. Die Forscher stellten in einer Studie an sieben Diabeteskranken fest, dass deren Netzhäute im Dunklen weniger elektrochemische Aktivität zeigten als die von Gesunden.

Erst als die Mediziner die Diabetiker in einer mit Sauerstoff angereicherten Luft schlafen ließen, erhielten die Netzhäute wieder ausreichend Sauerstoff. Den gleichen Effekt könnten Diabetiker aber auch einfacher erreichen, sagen die Mediziner: Licht an im Schlafzimmer!

ddp/bdw – Cornelia Pfaff
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zwi|schen|rip|pen|mus|kel  〈m. 5; Anat.〉 der Atmung dienender Muskel zwischen den Rippen; Sy Interkostalmuskel ... mehr

In|te|ri|eur  〈[teriør] n. 11 od. n. 15〉 1 Inneres, Innenraum 2 Ausstattung eines Innenraums ... mehr

Al|lyl|al|ko|hol  〈m. 1; Chem.〉 organ. Verbindung, wichtiger Ausgangsstoff für zahlreiche organ. Synthesen, starkes Atemgift

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige