Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Bei Reisedurchfall ist keine strikte Schonkost notwendig

Bei Reisedurchfall müssen die Betroffenen nicht unbedingt auf schmackhafte Speisen verzichten, sondern können essen, was ihnen schmeckt. Das haben amerikanische Forscher bei einer Studie an Mexikoreisenden gezeigt. Bei der Behandlung mit Antibiotika erholten sich Patienten, die normal aßen, genauso schnell von der unangenehmen Darmerkrankung wie Patienten, die eine strikte Schonkost einhielten. Ihre Untersuchungen schildern Charles Ericsson von der Universität Texas in Houston und seine Kollegen in der Fachzeitschrift Clinical Infectious Diseases (Online-Vorabveröffentlichung).

Durchfallerkrankungen, oft auch „Montezumas Rache“ genannt, werden durch eine Bakterieninfektion hervorgerufen. Traditionell wird bei der Behandlung eine Schonkost mit einfachen Kohlehydraten wie zum Beispiel Kekse, Toast, Reis und Bananen und ohne Milchprodukte, starke Gewürze und fettige Speisen empfohlen. Das sei jedoch gar nicht notwendig, schreiben Ericsson und seine Kollegen.

Die Mediziner verglichen die Genesung von zwei Gruppen von mehr als hundert Studenten, die nach Mexiko gereist und an Reisedurchfall erkrankt waren. Alle erhielten Antibiotika und die Anweisung, gegen den Flüssigkeitsverlust viel zu trinken. Dazu verordneten die Ärzte der Hälfte der Studenten eine strikte Schonkost. Die anderen durften essen, worauf sie Lust hatten. Die Schonkost brachte den Erkrankten jedoch keinerlei Vorteile, fanden die Forscher.

Manchmal ist die Einschränkung beim Essen allerdings durchaus sinnvoll, ergänzen die Mediziner. Besonders wenn keine Antibiotika zur Verfügung stehen, erleichtern einfache Kohlenhydrate dem angeschlagenen Verdauungssystem, das Essen zu verarbeiten. Das könnte die Heilung beschleunigen. Das beste Mittel gegen Reisedurchfall sei allerdings immer noch Vorbeugung, raten die Ärzte. Sie empfehlen trockene Speisen wie Brot und Toast, stark zuckerhaltiges oder sehr saures Essen und Früchte, die sich schälen lassen. Außerdem sollten Reisende bei Gerichten darauf achten, dass sie frisch gekocht und noch dampfend auf den Tisch kommen.

ddp/bdw ? Cornelia Dick-Pfaff
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Trau|er|bu|che  〈f. 19; Bot.〉 Buche mit herabhängenden Zweigen

po|ly|rhyth|misch  〈Adj.〉 in der Art der Polyrhythmik, verschiedene Rhythmen zugleich aufweisend

Koh|le|fa|den  〈m. 4u〉 Glühfaden in elektr. Glühlampen aus Kohle

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige