Beinmuskelzellen sollen abgestorbene Herzzellen ersetzen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Beinmuskelzellen sollen abgestorbene Herzzellen ersetzen

Nach einem Infarkt geschädigte Herzregionen können durch Implantation von Beinmuskelzellen regeneriert werden. Diese bisher nur im Tierversuch eingesetzte Technik steht jetzt kurz vor der klinischen Erprobung. Darüber berichtete Doris Taylor von der Duke University in Durham auf einer Ärztetagung in Paris.

Man wird mit einer bestimmten Menge an Herzzellen geboren. Wird der Herzmuskel geschädigt, sind die betroffenen Zellen für immer verloren, sagte Taylor. Zurzeit kann das durch einen Herzinfarkt geschädigte Gewebe nicht mehr regeneriert werden. In Tierversuchen war es Taylor 1998 gelungen, abgestorbene Herzzellen durch Skelettmuskelzellen zu ersetzen. Jetzt soll diese Methode an Kliniken in Rotterdam und Paris erstmals am Menschen erprobt werden.

Ärzte entnehmen dabei einem Beinmuskel des Patienten Muskelzellen (Myoblasten) und vermehren sie für zwei bis vier Wochen im Labor. Mit einem Katheter überträgt man sie dann in die geschädigte Herzregion, wo sie die Funktion von Herzmuskelzellen übernehmen.

Verglichen mit dem derzeitigen Stand der Stammzelltherapie, ist diese Technik schon wesentlich weiter entwickelt. „Die Stammzelltechnologie steht heute da, wo wir mit den Myoblasten vor fünf Jahren standen“, sagte Taylor. Ein Vorteil ist, dass Muskelzellen im Gegensatz zu Stammzellen in großen Mengen angezüchtet werden können. Außerdem gibt es keine Abstoßungsreaktionen, wenn körpereigene Zellen implantiert werden.

In Zukunft könnten, so Taylor, routinemäßig jedem Herzinfarktpatienten bei Einlieferung in die Klinik Muskelzellen zur Vermehrung entnommen und nach zwei bis vier Wochen in den geschädigten Herzmuskel übertragen werden.

Anzeige

Joachim Czichos
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Im|promp|tu  〈[prty] n. 15〉 1 französ. Stegreifgedicht 2 〈Mus.〉 nach einem Einfall frei gestaltetes, der Improvisation ähnl. Musikstück, bes. für Klavier ... mehr

zys|tisch  〈Adj.; Med.〉 blasenartig

Ars Aman|di  〈f.; – –; unz.〉 Liebeskunst [<lat. ars ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige