BELOHNUNG MUSS SEIN - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

BELOHNUNG MUSS SEIN

Dass Hunde über eine Art Gerechtigkeitssinn verfügen, haben Forscher der Universität Wien festgestellt. Dies war bisher nur von Affen bekannt. Das Team um Friederike Range hatte für seine Studie zwei Hunde ausgewählt, die sich gut kannten. Die Tiere mussten „Pfote geben“ und wurden dafür unterschiedlich mit einem Leckerli belohnt. Im ersten Versuch waren die Hunde in einem Raum und erhielten beide für die Erfüllung der Aufgabe Futter. Im zweiten Versuch wurde einer der Hunde nicht belohnt, nachdem er Pfote gegeben hatte. Danach ließ er sich nicht mehr zu dem Kunststück bewegen. Bekamen beide kein Leckerli, wirkte sich das dagegen nicht auf die Bereitschaft zur Zusammenarbeit aus. „Diese Ergebnisse zeigen“, meint Range, „dass Hunde eine gewisse Kosten-Nutzen-Analyse durchführen.“

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Prä|sens  〈n.; –; unz.; Gramm.〉 Zeitform des Verbs, die ein gegenwärtiges od. zeitlich unbestimmtes Geschehen bezeichnet, z. B. ich gehe; Sy Gegenwart ( ... mehr

Dachs  〈[–ks] m. 1; Zool.〉 1 Angehöriger einer Unterfamilie der Marder, plumpes Tier mit fast rüsselförmiger Schnauze, schwarzweißer Gesichtszeichnung, Vorderbeine mit starken Grabkrallen: Melina 2 〈fig.; umg.〉 unerfahrener Bursche ... mehr

Fis–Dur  〈n.; –; unz.; Mus.; Abk.: Fis〉 auf dem Grundton Fis beruhende Dur–Tonart

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige