Beste Trainingszeit ist abends - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Beste Trainingszeit ist abends

Wer früh Sport treibt, hat ein größeres Risiko, an einer Infektion zu erkranken. Das schließen britische Forscher aus einer Studie mit vierzehn Leistungsschwimmern, über die sie im „British Journal of Sports Medicine“ (Bd. 36, S. 260) berichten. Der Grund ist, dass das Immunsystem morgens schwächer ist als am Abend.

Die Wissenschaftler hatten den Speichel der Schwimmer morgens und abends jeweils vor und nach einer Trainingseinheit untersucht. Aus den Veränderungen schlossen sie auf das Immunsystem. Den Ergebnissen zufolge sollten Sportler abends trainieren. Leistungssportlern raten die Forscher, zumindest nach Krankheit oder Verletzung auf die morgendliche Übungseinheit zu verzichten.

ddp/bdw – Barbara Witthuhn
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Ra|dio|nu|klid  auch:  Ra|dio|nuk|lid  〈n. 11〉 natürliche od. künstliche instabile Atomart, die durch ein– od. mehrfache radioaktive Umwandlungen in eine stabile Atomart übergeht ... mehr

Gel  〈n. 11〉 1 〈Chem.〉 zähflüssige, gallertartige Lösung, z. B. Gelatine 2 Kosmetikum in Form einer zähflüssigen Creme (Haar~, Zahn~) ... mehr

Vi|deo|de|co|der  〈[vi–] m. 3〉 Zusatzteil für Fernsehgeräte, das den Empfang von Videotext ermöglicht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige