Blutegel lindern Rheumaschmerzen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Blutegel lindern Rheumaschmerzen

Blutegel scheinen gegen die Schmerzen bei Rheuma und anderen Gelenkentzündungen zu helfen. Darauf deutet eine Studie russischer Mediziner, die sie am Europäischen Kongress der Rheumaforschung in Stockholm vorstellten.

Die Forscher von der Medizinischen Universität Kazan hatten Blutegel an über 100 Patienten gesetzt. Bei den meisten Patienten gingen die Gelenk- und Muskelschmerzen deutlich zurück oder verschwanden ganz, berichten die Mediziner. Auch konnten viele Patienten nach der Therapie ihre Gelenke wieder leichter bewegen.

Weshalb Blutegel heilend wirken, wissen die Forscher noch nicht. Die Tiere entlassen beim Saugen schmerzstillende und blutverdünnende Substanzen in den Körper, die den Blutfluss in die kranken Gelenke erleichtern könnten.

ddp/bdw – Marcel Falk
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sin|gu|la|ri|tät  〈f. 20; unz.〉 1 singuläre Beschaffenheit 2 〈Meteor.〉 vereinzelte Abweichung von der für eine Jahreszeit üblichen Witterung, wie z. B. die Eisheiligen od. der Altweibersommer, die immer zur gleichen Zeit innerhalb des Jahres auftritt, nicht aber in jedem Jahr auftreten muss ... mehr

Ma|gen|er|wei|te|rung  〈f. 20; Med.〉 durch Überfüllung mit Speisen u. Getränken od. durch Verschluss des Magenausgangs verursachtes Magenleiden, das von Verdauungsstörungen u. abnormen Gärungen begleitet ist, Gastrektasie

Icon  〈[kn] n. 15; IT〉 Bildsymbol (auf dem Bildschirm), Piktogramm (dessen Funktion durch Anklicken ausgelöst wird) [engl., ”Bild, Symbol“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige