Botaniker finden ausgestorbenen Baum auf Mauritius - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Botaniker finden ausgestorbenen Baum auf Mauritius

Ein Team vom Wissenschaftlern hat ein Exemplar des Baumes Trochetia Parviflora in dem Naturschutzgebiet Garde Mountain auf der Insel Mauritius gefunden. Die Pflanze galt als ausgestorben. War sie doch vor 140 Jahren zum letzten Mal in der freien Natur gesehen worden. Nach dem Fund der Pflanze konnten die Forscher im nahen Umkreis 63 weitere Exemplare ausmachen.

Wie die World Conservation Union IUCN meldete, wurde das Botanikerteam unter der Leitung von Vincent Florens und Jean-Claude Sevathian sechs Kilometer entfernt von dem Gebiet fündig, wo der Baum im Jahre 1863 seine letzte natürliche Heimat hatte. Triebe und Samen sollten nun dazu dienen, den Baum auch in anderen Regionen der Insel wieder anzusiedeln, da Waldbrände und Erdrutsche seinen jetzigen Lebensraum ständig bedrohten, erklärte Florens.

Etwa ein Drittel der auf Mauritius beheimateten Arten seien derzeit vom Aussterben bedroht und damit sei die Pflanzenwelt der Insel eine der am stärksten gefährdeten weltweit, teilten die IUCN Sprecher weiter mit. Vor allem Pflanzen und Tiere, die von Siedlern aus anderen Regionen der Welt gebracht wurden, stellten eine Gefahr für die Existenz der einheimischen Spezies dar.

Marion Herzog
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Göt|ter|baum  〈m. 1u; Bot.〉 in Ostasien heimischer, hoher, schnellwachsender Baum der Bitterholzgewächse mit eigenartigen Flügelfrüchten u. wertvollem Holz, Rinde u. Blätter werden als Wurmmittel verwendet: Alianthus glandulosa; Sy Himmelsbaum ... mehr

Phyl|lo|pha|ge  〈m. 17; Zool.〉 1 〈i. e. S.〉 Tier, das sich lediglich von Blättern ernährt 2 〈i. w. S.〉 Pflanzenfresser ... mehr

Mehr|pha|sen|strom  〈m. 1u; unz.; El.〉 Wechselstrom mit mehreren, zeitlich gegeneinander verschobenen Phasen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige