Brust mit Fingerspitzengefühl - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Brust mit Fingerspitzengefühl

hand01.jpg
Forscher hoffen, in Zukunft Handprothesen herstellen zu können, die Gefühle übermitteln. Bild:Chrislk02, wikipedia.org
Amerikanische Mediziner haben bei zwei Patienten mit amputiertem Arm den Tastsinn der verlorenen Hand an die Brustmuskulatur verlagert. Sie verpflanzen dazu die entsprechenden Nervenstränge. Werden nun die betreffenden Hautregionen an der Brust berührt, haben die Patienten das Gefühl, jemand berühre sie an der Hand. Mit Hilfe einer solchen Neuverschaltung könnten in Zukunft Prothesen konstruiert werden, mit denen der Nutzer auch fühlen kann, glauben die Wissenschaftler.

Die Forscher erprobten ihr Verfahren bei einem 54-jährigen Mann, der nach einem Unfall beide Arme komplett verloren hatte. In einer aufwendigen Operation verpflanzten sie die ursprünglich zur Hand führenden Nervenstränge in eine etwa 15 mal 17 Zentimeter große Fläche an der Brust. Innerhalb weniger Monate entwickelte der Patient daraufhin auf dieser Fläche das Gefühl einer Hand: Der Mann konnte nicht nur Berührungen als diffuses Gefühl in seiner „Phantomhand“ wahrnehmen, sondern sogar angeben, welche Seite dieser virtuellen Hand berührt worden war. Zur Überraschung der Forscher kam es dabei nicht zu störenden Überlagerungen mit der ursprünglichen Wahrnehmung seiner Brust.

In den Tests untersuchten die Forscher auch die Temperaturempfindlichkeit der virtuellen Hand und die Empfindlichkeit gegenüber elektrischen Impulsen und Schmerz. Auch hier zeigte sich eine sehr differenzierte Fähigkeit zur Wahrnehmung. Ähnliche Ergebnisse erzielten die Forscher auch bei einer 24-jährigen Frau, der 15 Monate zuvor nach einem Unfall der Unterarm amputiert worden war.

Dieser Ansatz könnte den Weg bereiten für Prothesen, die dem Patienten einen Teil des Tastsinns zurückgeben, erklären die Forscher. Die künstlichen Arme und Hände müssten dazu mit Sensoren ausgestattet sein, die Berührungen in elektrische Signale umwandeln. So könnten dann die entsprechenden Regionen an der Brust angesteuert werden. Moderne Prothesen können zwar heute einen beachtlichen Teil der mechanischen Fähigkeiten des verlorenen Körperteils übernehmen ? mit einer Prothese mit Gefühl könnten viele Patienten ihren Alltag jedoch noch besser meistern.

Todd Kuiken (Institut für Rehabilitation in Chicago) et al.: PNAS, Onlinevorabveröffentlichung, DOI 10.1073/pnas.0706525104 ddp/wissenschaft.de ? Ulrich Dewald
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Leist  〈m.; –(e)s; unz.; Vet.〉 chronische Erkrankung des Krongelenks der Pferde; Sy Schale ( ... mehr

kon|ser|va|tiv  〈[–va–] Adj.〉 1 am Hergebrachten hängend, das Bestehende bejahend, erhaltend, bewahrend 2 〈Pol.〉 politisch rechts stehend ... mehr

Zahn|ka|ri|es  〈[–ris] f.; –; unz.〉 = Karies (2)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige