Buntes Herbstlaub fördert Smog - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Umwelt+Natur

Buntes Herbstlaub fördert Smog

Je schneller und intensiver sich die Blätter der Laubbäume im Herbst verfärben, desto mehr flüchtige organische Verbindungen wie Methanol und Acetaldehyd setzen sie frei. Diese Substanzen tragen zur Bildung von giftigem Smog, dem Ozon, in Bodennähe bei. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler vom National Center for Atmospheric Research im Bundesstaat Michigan.

Das Team um Alex Guenther hatte über den Wäldern Michigans nach einer sehr kalten Periode Ende September stark erhöhte Werte an flüchtigen organischen Substanzen gemessen: Besonders die Konzentration an Methanol und Acetaldehyd war mehr als doppelt so hoch wie zuvor. Danach begannen sich die Blätter intensiv zu verfärben und schließlich auch zu fallen. In ihren Messungen überwachen die Forscher die Konzentration mehrerer Stoffe über dem Blätterdach der Bäume im Norden Michigans.

Flüchtige organische Stoffe können zur Ozonbildung beitragen, wenn sie gemeinsam mit Stickoxiden in der Luft auftreten. Stickoxide werden ausschließlich von der menschlichen Zivilisation gebildet, in erster Linie von Autos und Industrie. Ohne die Stickoxide wären jedoch auch die flüchtigen organischen Substanzen völlig harmlos, betont Guenther: „Nur in der vom Menschen veränderten Luftzusammensetzung tragen Pflanzen und Bäume zur Luftverschmutzung bei.“

Auch für die weltweite Klimaerwärmung spielen flüchtige organische Komponenten eine Rolle: Sie verlangsamen den Abbau von Treibhausgasen in der Atmosphäre.

Guenthers Ziel ist es, Szenarien zu berechnen, in denen Wälder, Menschen, Autos und Industrie gemeinsam bestehen können, ohne dass giftige Werte an Schadstoffen erreicht werden. Seiner Ansicht nach sollte man sich dazu weiter bemühen, die Stickoxidemissionen zu senken.

Anzeige

Susanne Donner
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Hy|gro|me|trie  auch:  Hy|gro|met|rie  〈f. 19; Meteor.〉 Messung der Feuchtigkeit von Gasen, bes. Luft ... mehr

Hül|sen|frücht|ler  〈m. 3; Bot.〉 Angehöriger einer Ordnung der zweikeimblättrigen Pflanzen mit meist fiedrig zusammengesetzten Blättern u. in Hülsen eingeschlossenen Früchten: Leguminosae; Sy Leguminose ... mehr

Pho|to|me|trie  auch:  Pho|to|met|rie  〈f. 19; unz.〉 = Fotometrie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige