Desinfektion mal anders: Duftend und romantisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Desinfektion mal anders: Duftend und romantisch

Mit bestimmten ätherischen Ölen versetzte Kerzen riechen nicht nur gut, sie können auch eine sehr effektive antibakterielle Wirkung haben. Die Kombination der Ölessenzen mit in der Kerzenflamme entstehenden elektrisch geladenen Ionen tötet Bakterien zuverlässig ab, haben britische Wissenschaftler gezeigt. Die desinfizierenden Gase dringen besonders gut durch poröse Oberflächen und Materialien, berichtet die Universität Southampton.

Mit ätherischen Ölen versehene Kerzen haben auf die Oberflächen im Raum einen bemerkenswert starken antibakteriellen Effekt: Nahezu 100 Prozent der Bakterien sterben dabei ab, wiesen Lindsey Gaunt und Sabrina Higgins von der Universität Southampton nach, als sie verschiedene Öle testeten. Wenn sich beispielsweise Orangen-, Thymian- oder Eukalyptusöl über eine Kerze in der Luft verteilen, entsteht eine einzigartige Kombination mit elektrisch geladenen Ionen, die Bakterien wie Escherichia coli oder Staphylococcus aureus zuverlässig vernichtet.

Ein kleines Gerät für die Steckdose kann das gleiche Ergebnis für Räume wie zum Beispiel Küchen erzielen, für die Kerzen nicht geeignet sind. In den Geräten werden die Öle mit Ionen kombiniert, die durch eine elektrische Entladung produziert werden. Die Kerzen und diese elektrischen Verdampfer können Oberflächen genauso zuverlässig desinfizieren wie herkömmliche flüssige Desinfektionsmittel, sagen die Forscher.

ddp/bdw ? Cornelia Dick-Pfaff
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Po|cken|schutz|imp|fung  〈f. 20〉 Impfung gegen Pocken

Cake|walk  〈[kkw:k] m.; – od. –s, –s; Mus.〉 1 〈urspr.〉 traditioneller Rundtanz nordamerikan. Sklaven um einen dabei zu gewinnenden Kuchen 2 〈danach〉 (zu Anfang des 20. Jh. in Europa eingeführter) mit Jazzrhythmen unterlegter Gesellschafts– u. Bühnentanz ohne Partner ... mehr

Bil|dungs|wär|me  〈f. 19; unz.〉 bei der Bildung einer chem. Verbindung aufgenommene od. abgegebene Wärme; Sy Bildungsenthalpie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige