Entscheidungshilfe für Ihren Beitrag zum Meeresschutz Einkaufsratgeber Fische & Meeresfrüchte - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Entscheidungshilfe für Ihren Beitrag zum Meeresschutz

Einkaufsratgeber Fische & Meeresfrüchte

Meeresfrüchte sind beliebte und gesunde Bestandteile unseres Speiseplans. Dementsprechend groß sind der Konsum und die wirtschaftliche Bedeutung des Wirtschaftszweigs Fischerei. Doch die langjährige Übernutzung der einst so fischreichen Meere hat dazu geführt, dass mittlerweile achtzig Prozent der Fischbestände weltweit von Überfischung bedroht sind. Bedroht sind aber nicht nur die Fischbestände – Haie, Seevögel, Meeresschildkröten, Delfine und Wale, verenden als sogenannter Beifang in den Netzen, der vierzig Prozent des Fangs ausmacht. Seit Jahren veröffentlicht der WWF

Entscheidend für die Verbraucher: Sie können über ein verändertes Einkaufsverhalten Einfluss auf die Fischereiwirtschaft nehmen, denn auch für diese gilt: Die Nachfrage regelt das Angebot.

Link zum Einkaufsratgeber:

http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/pdf_neu/101008_Fischratgeber_2010_WEB.pdf

Quelle: WWF

Foto: Erling Svensen / WWF-Canon

Anzeige

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Hyp|no|se  〈f. 19〉 schlafähnlicher, durch bestimmte Techniken erzeugter Zustand, in dem das Bewusstsein herabgesetzt ist u. der Schlafende auf Befehl des Hypnotiseurs Handlungen ausführen kann ● jmdn. in ~ versetzen; aus der ~ erwachen; in tiefer ~ sein [→ hypnotisch ... mehr

♦ Ne|phro|skle|ro|se  〈f. 19; Med.〉 = Schrumpfniere [<grch. nephros ... mehr

Ein|fall  〈m. 1u〉 1 plötzlicher Gedanke 2 das Hereinfallen, –strömen (des Lichts) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige