Elektrofahrzeuge als Mietwagen könnten der Umwelt helfen und die Akzeptanz erhöhen Elektroautos auf Mallorca? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Elektrofahrzeuge als Mietwagen könnten der Umwelt helfen und die Akzeptanz erhöhen

Elektroautos auf Mallorca?

Mallorca
Urlaubsfeeling auf Mallorca - geht das nicht auch mit einem Elektroauto als MIetwagen? (Foto: Tim David Collection/ Fotolia)
Wenn es um Elektroautos geht, herrscht hierzulande das große Zaudern, auch weil es viele Vorurteile gegen die Stromflitzer gibt. Doch Deutschlands beliebteste Urlaubsinsel Mallorca könnte hier gegensteuern – und noch dazu selbst profitieren: Wenn die Mietwagen Mallorcas auf Elektrobetrieb umgestellt werden.

Mallorca ist bei deutschen Urlaubern als Ferienziel beliebt. Viele Touristen mieten sich dabei schon am Flughafen einen Leihwagen, um sich frei auf der Insel bewegen zu können. Doch gerade in diesem Jahr zeigt sich, dass der Massenandrang der Touristen für die Baleareninsel zu immer größeren Problemen führt – auch in Bezug auf die Umwelt.

Zumindest beim Autoverkehr gäbe es jedoch eine gute Möglichkeit, den Tourismus umweltfreundlicher zu machen: durch Elektroautos als Mietwagen. Durch die relativ geringe Fläche der Baleareninsel bietet sich die Umstellung von konventionellen Verbrennungsmotoren auf elektrische Antriebe auf Mallorca geradezu an. Denn die übersichtliche Größe Mallorcas kommt der begrenzten Reichweite der Elektroautos entgegen. Sie reicht bestens aus, um einen Großteil der Insel mit einer Batterieladung zu erkunden.

Erste Anfänge gibt es bereits

Erste Ansätze zu einem Umstieg auf Elektromobilität gibt es auf Mallorca sogar schon: Das Energieunternehmen ENDESA hat bereits eine Vielzahl von Ladestationen eingerichtet – darunter auch sechs Schnellladestationen. Allerdings sind zum jetzigen Zeitpunkt nur rund knapp 100 Elektro-Mietfahrzeuge auf der Insel unterwegs. Das entspricht gerade einmal einem Anteil von 0,15 Prozent der gesamten während der Hochsaison auf Mallorca verfügbaren Mietwagen.

Auch viele Hotelanlagen sind von der Elektromobilität noch nicht überzeugt. So existieren beispielsweise nur sehr wenige Lademöglichkeiten auf hoteleigenen Parkplätzen. Angesichts der Tatsache, dass Mallorca-Urlauber zu rund 70 Prozent in Hotels untergebracht sind, animiert das Fehlen der Ladestationen vor Ort nicht unbedingt dazu, E-Fahrzeuge als Mietwagen zu nutzen.

Anzeige

Und selbst wenn es genügend Ladestationen und Elektroautos auf Mallorca gäbe: Würden die Touristen sie auch nutzen? Um das herauszufinden, haben Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften im Mai 2017 auf Mallorca eine Befragung unter Urlaubern durchgeführt.

Die Akzeptanz ist da – im Prinzip

76 Prozent der befragten Urlauber können sich vorstellen, ein Elektroauto statt eines konventionellen Fahrzeugs als Mietwagen in ihrem Urlaub zu nutzen. Nur sechs Prozent lehnten dies kategorisch ab. Dabei gab es zwischen verschiedenen Urlaubstypen wie dem Party- oder dem Erholungsurlauber keine Unterschiede – die Mehrheit wäre durchaus bereit, im Urlaub aufs Elektroauto umzusteigen.

Allerdings: Eine gewisse Skepsis gegenüber Elektrofahrzeugen war deutlich zu spüren. Die meisten Touristen gaben an, dass sie die Sicherheit, den Komfort und die Ausstattung sowie das Fahrerlebnis bei Elektroautos niedriger einschätzen würden als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Auch in Bezug auf den Mietpreis und die Verfügbarkeit bei Autovermietern gibt es noch Bedenken, ebenso wie zur Frage, ob auf der Insel genügend Ladestationen vorhanden sind.

Ausprobieren hilft, Vorurteile abzubauen

Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass sich ein Umstieg auf Elektroautos auf Mallorca trotz dieser Bedenken der Urlauber lohnen könnte. Denn das befristete Ausprobieren eines Elektroautos im Urlaub wäre eine perfekte Chance, um Vorurteile gegenüber der Elektromobilität auszuräumen. „Aufgrund dessen könnte sich ein zielgerichtetes Angebot von E-Fahrzeugen bei Mietwagenanbietern nicht nur als profitable Chance für das Unternehmen selbst erweisen, sondern ebenfalls für eine erste Annäherung und Sensibilisierung der Nutzer an die modernen Antriebe sorgen“, so die Wissenschaftler.

Sie räumen aber auch ein: Die stärkere Verbreitung von Elektroautos auf Mallorca kann nur funktionieren, wenn beide Seiten – Touristen einerseits sowie Autohersteller und touristische Anbieter auf der anderen Seite – am gleichen Strang ziehen, um die Entwicklung der Elektromobilität auf deutschen und mallorquinischen Straßen voranzutreiben.

Quelle: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

© natur.de – Nadja Podbregar
Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Luft|schif|fer  〈m. 3〉 Führer eines Luftschiffes

He|pa|to|lo|gie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Lehre von der Leber u. ihren Krankheiten

Sys|tem  〈n. 11〉 1 in sich geschlossenes, geordnetes u. gegliedertes Ganzes (Noten~, Schul~) 2 Gesamtheit, Gefüge von Teilen, die voneinander abhängig sind, ineinandergreifen od. zusammenwirken, z. B. von Straßen, Lauten (einer Sprache) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige